Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF Hybridlager für schnelllaufende Elektromotoren

SKF bietet fettgeschmierte einreihige Rillenkugellager mit Keramikkugeln an, die speziell für folgende Anwendungsfälle entwickelt wurden:

  • Druckluftturbinen
  • Elektromotoren
  • Luftdruckmotoren

Hybridlager haben Ringe aus Chromstahl und Wälzkörper aus Siliziumnitrid in Sondergüte. Der Keramikwerkstoff Siliziumnitrid wird in einem Pulververdichter bei Temperaturen von 1800 °C und Drücken von 200 MPa gepresst. SKF setzt ein Spezialverfahren ein, das porositätsfreie Festkeramik mit gutem Härtegrad erzeugt.

Die Hybridlager können herkömmliche fettgeschmierte Stahllager in schnelllaufenden Elektromotoren ersetzen.

Aufgrund folgender Eigenschaften weisen Hybridlager eine längere Betriebsdauer auf:

  • Höhere Schmierstoff-Lebensdauer
  • Gute Leistung in Luftströmen und bei Kondensation
  • Hohe Partikel-Verschleißfestigkeit (Sand, Pigmente, Streugut, Stahl, Eisenoxide usw.)
  • Gute elektrische Isolation

Fliehkräfte in Lagern

SKF Hybridlager eignen sich für höhere Drehzahlen als die im SKF Katalog angegebenen Standarddrehzahlen für fettgeschmierte Rillenkugellager in Standardausführung. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Siliziumnitrid eine geringere Dichte hat als Stahl: Die Fliehkräfte einer Keramikkugel sind 40 Prozent niedriger als bei einer Stahlkugel. Höhere Fliehkräfte führen zu höheren Lagertemperaturen.
SKF logo