Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF Multilube sorgt für die automatische Schmierung von Förderanlagen im Hochgebirgsbergbau

Die Herausforderung

Die ordnungsgemäße Schmierung von Schüttgutförderern ist auch bei besten Bedingungen eine schwierige Aufgabe. Im abgelegenen Hochgebirge, bei tiefen Temperaturen bis zu ‒30 °C, stellt sie eine extreme Herausforderung dar. Das Bergbauunternehmen benötigte ein für diese strapaziöse Kälte geeignetes Zentralschmierungssystem und wandte sich an SKF.

Die Lösung

SKF empfahl SKF Multilube, ein automatisches Zentralschmierungssystem, das für mehrere Schmierstellen entwickelt wurde. Das Management bat SKF, die SKF Multilube Pumpeneinheit mit SGA Zweileitungs-Dosieraggregaten an der Spannrolle zu installieren, einschließlich Komponenten zur Dosierungsüberwachung. Um alle Leitungen und Dosieraggregate zu dämmen und vorzuwärmen, baute SKF das angewärmte Multilube Pumpenaggregat in ein Stahlgehäuse ein.

Die Ergebnisse

SKF Multilube erwies sich als so erfolgreich, dass das Bergwerk nun etwa 30 Installationen ähnlicher Schmierungssysteme einsetzt. Alle sind mit einer SMS-Funktion ausgestattet, die die Wartungsmitarbeiter warnt, sobald eine Kontrolle der Ausrüstung erforderlich wird. Diese Funktionalität verbessert die Zuverlässigkeit und reduziert gleichzeitig die regelmäßige manuelle Instandhaltung und die Fetthandhabungskosten.

SKF logo