Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF Kundenbedarfsanalyse hilft Werksbetreibern bei der Identifizierung von Verbesserungsmöglichkeiten

Die Herausforderung

Ein führendes Walzwerk in Asien suchte nach Möglichkeiten zur Leistungssteigerung. SKF Experten für das Betriebsmittelmanagement führten zusammen mit den Kundenmitarbeitern aus den Bereichen Instandhaltung, Betrieb und Einkauf eine Kundenbedarfsanalyse durch.

SKF Beurteilung

Das Werk lag 7% über dem Branchendurchschnitt und hatte eine Reihe positiver Eigenschaften. Dennoch gab es eine Reihe von Leistungslücken, die sich auf die Rentabilität auswirkten:

  • Unklare Begründungen für Arbeitsanweisungen
  • Hohe Instandhaltungskosten und Lagerbestände
  • Doppelte Arbeiten aufgrund mangelnder Koordination zwischen Abteilungen
  • Unzureichende Kommunikation zwischen Abteilungen
  • Ursachenanalyse nicht einheitlich
  • Keine Erhebung und Nutzung der Arbeitsverläufe

Der Aktionsplan

Nach der Kundenbedarfsanalyse entwickelten die SKF Spezialisten zusammen mit dem Werksbetreiber einen Maßnahmeplan auf Grundlage von Erfolgsfaktoren, die systematisch die Leistungslücken durch gezielte Lösungen schließen sollten:

  • Durchführung einer Instandhaltungsstrategieprüfung
  • Umsetzung eines Programms für die zustandsorientierte Überwachung
  • Zusammenfassung der Basiswartungsarbeiten des Bedien- und Instandhaltungspersonals
  • Umsetzung eines einheitlichen Programms zur Fehlerursachenanalyse
  • Prüfung einer möglichen Ersatzteiloptimierung

 

SKF logo