Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF Zustandsüberwachungssystem erhöht Zuverlässigkeit und senkt Stillstandszeiten in einem Walzwerk

Die Herausforderung

In einem Stahlwalzwerk kam es zu einer hohen Rate von Lagerausfällen in den Fertiggerüst-Getrieben. Hohe Reparaturkosten und ungeplante Produktionsunterbrechungen waren die Folge. Obwohl der Walzwerkbetreiber mit einem Spezialisten zusammenarbeitete, der mit tragbaren Geräten die Schwingungspegel maß, kam es alle drei Monate zu Lagerausfällen.

Die SKF Lösung

SKF installierte an den Fertiggerüsten und den Kammwalzgetrieben ein Online-System zur Schwingungs- und Temperaturüberwachung. Das übersichtliche Display erlaubt dem Bediener eine bequeme Kontrolle des Betriebs- und Gesamtzustands der Anlage. SKF untersuchte die Messdaten und legte regelmäßig Berichte vor. Sobald ein Problem gefunden wurde, suchten die SKF Experten gemeinsam mit dem Kunden nach der Ursache. Sie entwickelten eine Lösung zur Verlängerung der mittleren Betriebsdauer zwischen Lagerausfällen.

Die Ergebnisse

Das Onlinesystem erkannte Störungen, die zu teuren Lagerausfällen führen konnten, im Frühstadium, so dass ausreichend Zeit für den Austausch der betroffenen Komponenten bleibt. Das Werk setzte zusätzlich konstruktive Verbesserungen um, die eine Verlängerung der mittleren Betriebsdauer zwischen Lagerausfällen von drei Monaten auf über ein Jahr möglich machten. Das Online-Überwachungssystem liefert wertvolle Informationen, die dem Bediener eine Anpassung der Produktionsparameter erlauben. Dadurch können Anlagenüberlastungen reduziert werden; gleichzeitig verbessern sich die Prozesszuverlässigkeit und die Gebrauchsdauer.

SKF logo