Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

X-Tracker

X-Tracker. Niedrige Reibung_bar-0228d_quadratisches Bild
Bild - X-Tracker
Die Radlagereinheit X-Tracker von SKF ist darauf ausgelegt, Performance, Lenk- und Fahrstabilität zu steigern, ganz wie Eigentümer von Rennwagen und Hochleistungs-Fahrzeugen dies erwarten.

Das asymmetrische X-Tracker Modul ist eine leistungsoptimierte Radlagereinheit aus einem zweireihigen Schrägkugellager, dessen äußere Kugelreihe einen größeren Teilkreis hat und mehr Kugeln enthält als die innere Kugelreihe.

Diese einzigartige Konstruktion erhöht die Tragfähigkeit und Gebrauchsdauer des Lagers und verbessert seine Kippsteifigkeit (den Seitenkraft-Radsturzwinkel-Gradient) gegenüber herkömmlichen symmetrischen Radlagereinheiten ganz erheblich. Aufgrund des verbesserten Seitenkraft-Radsturzwinkel-Gradienten neigt sich die innenbelüftete Bremsscheibe bei Kurvenfahrten des Fahrzeugs weniger. Dadurch reduziert sich der Rückschlag des Bremskolbens; folglich kann der Fahrer später bremsen und seine Rundenzeiten auf der Rennstrecke verbessern.

Der kleine Innenring wird durch eine kreisförmige Formgebung gehalten, daher hält das Lager seine Vorspannung auch bei höherer Belastung und die Gebrauchsdauer verlängert sich.

X-Tracker werden derzeit in zahlreichen großvolumigen Hochleistungsfahrzeugen der Luxusklasse verbaut und auf vielen Rennsport- und Hochleistungs-Fahrzeugen nachgerüstet.
SKF logo