Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Reinigung von Skate-Lagern

Nicht wartbare Wälzlager

Viele Lager haben Metalldeckscheiben, die sich nicht abnehmen lassen. Diese Lager können nicht auseinandergenommen werden. Ein Beispiel hierfür ist das SKF Standard-Industrielager 608-2Z. Dennoch bleibt die Lagerpflege weiterhin möglich. Schmutz an der Außenseite des Lagers muss entfernt werden. Bei niedrigen Außentemperaturen beschlägt die Lageroberfläche; die Außenseite muss getrocknet werden.

Nehmen Sie die Rollen dazu aus dem Chassis. Entfernen Sie mit einem trockenen Lappen oder einer weichen und trockenen Zahnbürste Staub, Feuchtigkeit und anhaftendes Fremdmaterial. Dies gilt vor allem für Stellen, an denen Öl an der Deckscheibe aus dem Lager ausgetreten ist. Wischen Sie dazu vom Innen- zum Außendurchmesser des Lagers (siehe Bild). Anschließend befetten Sie die Metallflächen wieder und sprühen das Lager mit einer dünnen Schutzschicht ein, um Rostbildung zu verhindern. Mehr können Sie nicht tun – aber zur Vorbeuge gegen Rost reicht das bereits aus.

Wartbare, fettgeschmierte Wälzlager

SKF SPEEDtrainer Lager und SKF GOLDracer Lager können nur teilweise gewartet werden. Eine der beiden Schutzkomponenten lässt sich leicht abnehmen, wodurch das Reinigen und Nachschmieren des Lagers möglich ist. Die Dichtung an der gegenüberliegenden Seite darf nicht abgenommen werden. Für SKF SPEEDtrainer Lager hat SKF eine berührungsfreie Dichtung (schwarz) entwickelt, die sich einfach ausbauen lässt. Für die SKF GOLDracer Lagersätze hat SKF eine ebenfalls leicht abnehmbare schraubenförmige Abschirmung entwickelt, die unter der Bezeichnung „Quickshield“ patentiert wurde. Bei beiden Lagertypen wird die Dichtung bzw. Deckscheibe mit einer Nadel gelöst.

Achtung! Vor dem Abnehmen der Dichtung bzw. Deckscheibe ist die Außenfläche wie vorstehend beschrieben zu reinigen, damit keine Fremdpartikel in das Lager gelangen können.

Reinigung der inneren Lagerkomponenten: Normalerweise sollten die inneren Lagerkomponenten nicht gereinigt werden. Wenn Sie die Komponenten trotzdem reinigen wollen, sollten Sie auf jeden Fall auf absolute Sauberkeit der Reinigungsmittel und der Umgebung achten. Bei der werkseitigen Reinigung filtert SKF das Reinigungsmittel, damit keine Partikel in das Innere gelangen können, die größer als 0,4 Mikrometer sind. Diese Anforderung müssen Sie auch bei der späteren Reinigung erfüllen, da sonst vorzeitiger Lagerverschleiß droht.

Geölte wartbare Wälzlager

SKF SPEEDracer Miniaturlager und SKF SPEEDskater Lager wurden von SKF speziell für Rennen und Wettkämpfe entwickelt. Profis verwenden geölte Lager, da diese eine geringere Reibung haben als geschmierte Lager. Geölte Lager müssen regelmäßig nachgeölt werden. Aus diesem Grund haben unsere Rennlager eine offene und eine geschlossen Seite.

Um ein Lager regelmäßig nachzuschmieren, müssen Sie das Lager aus der Rolle ausbauen und ein oder zwei Tropfen SKF Speed Master Öl in das Lager spritzen. Reinigen Sie ebenfalls die Rolle und bauen Sie das Lager dann wieder ein.

Hinweise zur Reinigung der internen Lagerkomponenten.

SKF logo