Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF WindCon

Fernüberwachung zur Steigerung der Zuverlässigkeit

Mit SKF WindCon kann der Betreiber einen proaktiven Instandhaltungsansatz umsetzen, dadurch die Zuverlässigkeit steigern und die Betriebskosten senken.

SKF WindCon erfasst und analysiert die mechanischen Daten und erstellt auf dieser Grundlage eine Leistungszuverlässigkeitsübersicht. Diese Übersicht ermöglicht:
  • Verlängerung der Vor-Ort-Instandhaltungsintervalle
  • Rechtzeitige Erkennung drohender Ausfälle
  • Effizientere Planung der Instandhaltungsarbeiten
Zudem wurde SKF WindCon von der Allianz abgenommen und vom Germanischen Lloyd zertifiziert.

Einfach zu bedienen

Für SKF WindCon wird keine besondere Schulung oder Software benötigt. Die Daten werden in einem beliebigen Browser praktisch in Echtzeit dargestellt.

Die Webversion von SKF WindCon nutzt die Vorteile des Warehousing- und Webhosting-Systems SKF WebCon. WebCon verkürzt die Zeit zwischen Störungsmeldung und Störungsbeseitigung, da die Überwachung von einem beliebigen Standort aus erfolgen kann. Es muss lediglich ein Rechner oder PDA mit Internetanbindung vorhanden sein.

Überwachung durch Experten

Auch wenn sich SKF WindCon durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit für Windfarmtechniker auszeichnet, lassen viele WindCon Anwender das System von SKF überwachen und verwalten. Ein Team von Ingenieuren des SKF Remote Diagnostic Centre übernimmt diese Aufgabe. Dieses in Hamburg ansässige Zentrum befasst sich ausschließlich mit der Zustandsüberwachung von Windenergieanlagen und der Verwaltung der installierten Systeme.

Noch einfachere Instandhaltung

Die dank SKF WindCon vereinfachte Wartung und höhere Zuverlässigkeit lassen sich mit SKF WindLub noch verbessern ‒ dem automatischen Zentralschmiersystem für Windenergieanlagen. 

Weitere Informationen finden Sie unter dem Link.
SKF logo