Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Der SKF Qualitätsmaßstab für Windenergieanlagen

Für eine höhere Zuverlässigkeit und Produktivität

Damit Windparks ihren Energieoutput maximieren und die Betriebsgesamtkosten minimieren können, müssen Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit der Windenergieanlagen steigen. SKF hat daher Richtlinien zur Standardisierung der Konzeption, Fertigung und Qualitätssicherung für Windenergieanlagen, Untersysteme und Komponenten entwickelt.

Neue Maßstäbe als Industriestandard

Bei der Entwicklung dieser Maßstäbe hat sich SKF an Leistungsstandards orientiert, die bereits in anderen qualitätskritischen Industriebranchen wie Automotive und Luftfahrt angewendet werden. Häufig gehörte SKF zu den ersten Unternehmen, die diese Standards etabliert und umgesetzt haben.

Einheitliche Komponentenqualität

Der SKF Windenergie-Qualitätsstandard, der auf Autoindustriestandards basiert und an die Gegebenheiten in der Windenergiebranche angepasst wurde, soll die Komponentenqualität über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg regeln. Der neue SKF Standard definiert spezielle Fertigungs- und Entwicklungsprozesskontrollen und gewährleistet so einheitliche Maßstäbe sowie eine Rückverfolgbarkeit für Lager und andere kritische Komponenten.

Related information

SKF logo