Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF ChainLube: Neues, druckluftloses Ölschmiersystem für saubere Kettenschmierung in Förderanlagen der Lebensmittelindustrie

SKF ChainLube

2013 März 12, 15:30 CET

Mit SKF ChainLube führt SKF ein neues, druckluftloses Ölschmiersystem für die automatische Schmierung von Rollenketten in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie ein. Die einfach zu installierende Lösung arbeitet ebenso sauber wie zuverlässig.

 

Das SKF ChainLube System übernimmt die präzise Schmierung von Ketten, ohne dass dafür Druckluft benötigt wird. Dies mindert das Risiko von Verunreinigungen der Lebensmittel durch Ölnebel und –dämpfe bei Hochtemperaturanwendungen. Das System verträgt Temperaturen von -40 °C (je nach Viskosität des Öls) bis 220 °C und eignet sich hervorragend zur Schmierung parallel laufender Ketten mit einer Betriebsfrequenz von unter 3 Gliedern pro Sekunde z.B. in Backöfen, Trocknern, Kesseln, Gefrieranlagen oder Förderbändern im Nassbereich.

 

„Das SKF ChainLube System sorgt für eine höhere Zuverlässigkeit von Kettensystemen und unterstützt unsere Kunden bei deren HACCP Prozess (Hazard Analysis & Critical Control Points). Weil nur zwei Parameter einzustellen sind, lässt sich das System einfach einbauen und nutzen. Mit dem neuen Zentralschmiersystem können unsere Kunden den Schmierstoffverbrauch bei der Herstellung von Lebensmitteln reduzieren“, sagt Jean-Christophe Brossard, Global Segment Manager Food & Beverage bei SKF.

 

Durch die volumetrische Kolbenpumpe mit integriertem Steuergerät des SKF ChainLube Systems lassen sich für jedes einzelne Kettenglied genau bemessene Schmierstoffmengen in bestimmten Intervallen dosieren. Sprühdüsen ohne mechanischen Kontakt zu den Ketten verhindern Schmutzansammlungen sowie Verschleiß am Applikator.

 

Die exponierten Komponenten des neuen SKF ChainLube Ölschmiersystems bestehen aus nicht rostendem Stahl: Rohre, Sprühdüsen, Näherungssensoren und Befestigungsteile. Hinzu kommt eine hygienische Konstruktion nach Schutzart IP 65, mit der dieses Schmiersystem alle Anforderungen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie erfüllt. Alle Komponenten werden als Bausatz geliefert (10 kg) und lassen sich leicht einbauen.


Schweinfurt, den 12. Februar 2013

 

Pressekontakt

 

Zarife Kameraj, Leiterin Unternehmenskommunikation Deutschland,

Tel. 09721-56 3337, E-Mail: zarife.kameraj@skf.com

 

Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,

Tel. 09721-56 2843, E-Mail: dietmar.seidel@skf.com

 

Renate Schleyer, Technische Fachpresse Deutschland,

Tel. 09721-56-3339, E-Mail: renate.schleyer.fachpresse@skf.com

 


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2012 MSEK 64.575. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 46.775. Mehr Infos unter www.skf.com.

 

® SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

TM BeyondZero ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.


SKF logo