Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF startet Jugendfußballturnier „Meet the World 2013”

2013 März 25, 10:00 CET

Das SKF Fußballturnier in Partnerschaft mit dem „Gothia Cup“ unterstützt junge Menschen und Gemeinden in aller Welt

Der Startschuss für das SKF Jugendfußballturnier „Meet the World 2013“ ist gefallen: Von Februar bis Juni können sich Nachwuchsteams in nationalen Wettbewerben für die internationale Endrunde in Schweden qualifizieren. Die Gewinnerteams aus jedem Land nehmen dort am „Gothia Cup“ bzw. an der „Kim Kallström Trophy“ teil. Die Kim Kallström Trophy wird von Special Olympics Europe gemeinsam mit dem Gothia Cup durchgeführt. SKF unterstützt das länderübergreifende Turnier bereits seit 2007.

 

„Eine nachhaltige Zukunft beruht auf Wissen, Verständnis und Respekt. Das alles beginnt bei den Träumen, Ideen und Sehnsüchten der Jugend. Wir möchten den Horizont der Jugendlichen erweitern, Dialoge unter ihnen anregen und Möglichkeiten schaffen, die vielen Jugendlichen praktisch unerreichbar erschienen. Durch die SKF Meet the World-Turniere können wir uns im positiven Erlebnisumfeld des Sports präsentieren und die Menschen in den einzelnen  Ländern über unser Unternehmen informieren“, sagt Tom Johnstone, SKF Konzernchef.

 

Die SKF Meet the World-Fußballturniere finden in ca. 20 Ländern statt, in denen SKF vertreten ist. Das deutsche Qualifikationsturnier wird in Schweinfurt ausgetragen: Am Osterwochenende (30. / 31. März) erwartet SKF knapp 40 Teams im zweitligatauglichen Willy-Sachs-Stadion. Um die Organisation kümmert sich in bewährter Weise die Fußball-Abteilung der Turngemeinde 1848 e.V. Schweinfurt.

 

Ziel des Gothia Cups ist es, einen internationalen Treffpunkt für Jugendliche einzurichten – unabhängig von Geschlecht, sozialer Schicht, Alter, Kultur oder Religion. Wer sich in den Landeswettbewerben durchsetzt, nimmt ab dem 15. Juli am größten internationalen Jugendfußballturnier der Welt teil. Austragungsort des Gothia Cups ist Göteborg.



Nachhaltigkeit bei SKF

SKF unterstützt das Nachwuchsturnier, weil es hervorragend zum Verantwortungskonzept von SKF passt. SKF Care (SKF Verantwortung) ist eine Richtlinie für jeden SKF Mitarbeiter. Sie umfasst vier Säulen:

1. Business Care (SKF Verantwortung für das Geschäft): zielt auf eine gesunde finanzielle Entwicklung sowie zufriedenstellende Dividenden für die Anteilseigner ab.

2. Environmental Care (SKF Verantwortung für die Umwelt): zielt auf eine Minimierung von Umwelteinflüssen durch SKF und die Anwender von SKF Lösungen ab.

3. Employee Care (SKF Verantwortung für die Mitarbeiter): zielt auf ein ebenso sicheres wie gesundheitsförderndes Arbeitsumfeld sowie die Ausbildung der Mitarbeiter ab.

4. Community Care (SKF Verantwortung für den Standort): zielt darauf ab, dass SKF eine aktive Rolle im sozialen Umfeld der Niederlassungen übernimmt.

 

 

 

Schweinfurt, den 25. Februar 2013



Pressekontakt:


Zarife Kameraj, Leiterin Unternehmenskommunikation Deutschland,

Tel. 09721-56 3337, E-Mail: zarife.kameraj@skf.com

 

Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,

Tel. 09721-56 2843, E-Mail: dietmar.seidel@skf.com

 

Renate Schleyer, Technische Fachpresse Deutschland,

Tel. 09721-56-3339, E-Mail: renate.schleyer.fachpresse@skf.com

 

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2012 MSEK 64.575. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 46.775.Mehr Infos unterwww.skf.com

 

® SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

™ BeyondZero ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.


SKF logo