Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF Lösungen für Belüftungsgebläse senken die Energiekosten um bis zu 40 Prozent

SKF_Motorloesung_fuer_Belueftungsgeblaese

2013 April 08, 09:00 CET

Schweinfurt, den 8. April 2013

 

SKF führt eine energieeffiziente Motorlösung für Belüftungsgebläse in Kläranlagen ein. Mit den hochtourigen Permanentmagnetmotoren lässt sich der Energieverbrauch um bis zu 40 Prozent senken. Da in einer Kläranlage das Gebläsesystem zur Abwasserbelüftung bis zu 80 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs ausmachen kann, ermöglicht die neue SKF Lösung enorme Energieeinsparungen. Beispielsweise können damit beim Einbau in ein 350-Kilowatt-Gebläse jährlich 500.000 Kilowattstunden gespart werden, was 375 Tonnen weniger CO2-Emissionen entspricht. Die SKF Lösung für Belüftungsgebläsesysteme ist Teil des SKF BeyondZero* Portfolios.

 

„SKF hat ein neues, innovatives und nachhaltiges System für die Marktherausforderungen entwickelt, denen sich die Wasser- und Abwasserindustrie stellen muss. Die SKF Lösung für Belüftungsgebläse senkt nicht nur den Energieverbrauch, sondern auch Wartungs- und Instandhaltungskosten. Außerdem trägt sie dazu bei, die Normen für Luftqualität und Sicherheit zu erfüllen. Allein durch ihren geringeren Energieverbrauch gegenüber einem herkömmlichen Gebläse amortisiert sich die SKF Lösung in einem 350-kW-Luftzentrifugalgebläse schon innerhalb eines Jahres“, sagt Vincent Megret, Managing Director, SKF Magnetic Systems.

 

Die SKF Lösung für Belüftungsgebläse besteht aus einem hochtourigen Permanentmagnetmotor mit einer Leistung von 75 bis 350 Kilowatt, aktiven Magnetlagern und einem integrierten Steuersystem für diese Lager. Diese ölfreien Motorlösungen weisen eine Reihe von Merkmalen auf, die für eine höhere Leistung sorgen. Beispielsweise behält ein Permanentmagnetmotor (im Gegensatz zu einem herkömmlichen Asynchronmotor) seinen Wirkungsgrad auch unter halber Last und bei halber Drehzahl bei. Weil die SKF Lösung für Belüftungsgebläsesysteme aus weniger mechanischen Teilen als herkömmliche Antriebssysteme besteht, erfordert sie auch einen geringeren Wartungsaufwand. Zugleich stellen die integrierten Überwachungs- und Diagnosefunktionen eine hohe Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit sicher.

 

*Das SKF BeyondZero Portfolio enthält Produkte mit einer besseren Umweltbilanz. Nur SKF Produkte, Leistungen und Lösungen mit erheblich verminderter Umweltbelastung werden in das SKF BeyondZero Portfolio aufgenommen. Dabei werden verschiedene Umweltaspekte wie Werkstoffauswahl, geringer Energieverbrauch und weniger Schmierstoffaustritt berücksichtigt.


Pressekontakt:

Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,
Tel. 0 97 21 / 56 – 28 43, E-Mail: dietmar.seidel@skf.com

Renate Schleyer, Technische Fachpresse Deutschland,
Tel. 0 97 21 / 56 – 33 39, E-Mail: renate.schleyer.fachpresse@skf.com

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2012 MSEK 64.575. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 46.775. Mehr Infos unter www.skf.de
® SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.
™ BeyondZero und Insight sind eingetragene Marken der SKF Gruppe.

SKF logo