Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF erhält Großauftrag von der Volvo Car Corporation

SKF HBU3 Volvo

2013 Juni 17, 10:00 CEST

SKF liefert die Radlagerungseinheiten für Volvos nächste Fahrzeuggeneration



Schweinfurt, den 17. Juni 2013

 

SKF wird neue Radlagerungseinheiten der Reihe HBU3 an die Volvo Car Corporation liefern. Dabei handelt es sich um HBU3 Radlagerungseinheiten, die speziell gemäß Volvos technischen Spezifikationen für deren Modulplattform (SPA = Scalable Product Architecture) entwickelt wurden.

 

„Wir freuen uns über das größte Auftragsvolumen, das SKF je von der Volvo Car Corporation erhalten hat. Dieser Auftrag ist auch einer der bedeutendsten, den wir von einem Kunden aus der Automobilbranche jemals bekommen haben. Während der engen Zusammenarbeit nutzten wir unser technisches Wissen und unsere langjährigen Erfahrungen, um Volvos hohe Anforderungen mit sehr ehrgeizigen Zielen in Sachen Gewichtsreduzierung erfüllen zu können. Für die robuste technische Lösung greifen wir nun auf unsere weltweiten Fertigungsmöglichkeiten zurück“, sagt Tryggve Sthen, President, SKF Automotive.

 

Mit SPA legt die Volvo Car Corporation den Schwerpunkt auf ein leichtes Design mit dem Ziel, das Gewicht der Fahrzeuge signifikant zu verringern, ohne dass dies negative Auswirkungen auf die Leistung oder den Komfort mit sich bringt. Die HBU3 wurde mit reibungsarmen Hochleistungsdichtungen ausgestattet und gewichtsoptimiert. Diese Lösung ist robust und hält höhere Belastungen aus. Das bedeutet im Endeffekt mehr Zuverlässigkeit und eine längere Lebensdauer.

 

SKF bietet ein komplettes Portfolio an Produkten und Dienstleistungen für die Automobilindustrie. Dazu gehört auch die nächste Generation reibungsarmer Leichtgewichtlösungen. Diese tragen dazu bei, Emissionen zu verringern und die Kraftstoffeffizienz zu erhöhen, damit sich die Hersteller in einem sich schnell verändernden Marktumfeld behaupten können.



Pressekontakt:

Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,
Tel. 0 97 21 / 56 – 28 43, E-Mail: dietmar.seidel@skf.com

Renate Schleyer, Technische Fachpresse Deutschland,
Tel. 0 97 21 / 56 – 33 39, E-Mail: renate.schleyer.fachpresse@skf.com

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2012 MSEK 64.575. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 46.775. Mehr Infos unter www.skf.de


™ BeyondZero und Insight sind eingetragene Marken der SKF Gruppe.
® SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

SKF logo