Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Zum 14. Mal in Folge: SKF als besonders nachhaltiges Unternehmen klassifiziert

BeyondZero
Das ausgeprägte Umweltbewusstsein von SKF, das u. a. im BeyondZero Portfolio des Unternehmens eine konkrete Umsetzung findet, ist gerade zum 14. Mal in Folge mit einem Eintrag im Dow Jones Sustainability World Index gewürdigt worden.

2013 September 26, 10:00 CEST

Sustainability World Index von Dow Jones listet SKF in punkto Umweltmanagement als bestes Unternehmen seiner Klasse 

Göteborg / Schweinfurt, den 26. September 2013

 

„Öko-Ehren“ für SKF: Zum 14. Mal in Folge wird der Konzern sowohl im europäischen als auch im weltweiten Dow Jones Sustainability Index als eines der nachhaltigsten Unternehmen gelistet. In punkto Umweltmanagement gilt SKF laut der jüngsten Bewertung sogar als weltweit bestes Unternehmen seiner Klasse. Die Dow Jones Sustainability Indizes, die 1999 ins Leben gerufen wurden, sind die ältesten und weltweit begehrtesten Marktindizes zum Thema Nachhaltigkeit.

 

„Im jährlich aktualisierten ,leadership index’ hat SKF schon seit 2000 einen festen Platz“, unterstreicht SKF Konzernchef Tom Johnstone. „Die ununterbrochene Präsenz in diesem Index spiegelt eindrucksvoll unseren langjährigen Fokus darauf wider, in allen Geschäftsbereichen nachhaltig zu handeln. Es erfüllt uns mit Stolz, in diesem begehrten Marktindex praktisch von Beginn an vertreten zu sein!“

 

SKF begreift Nachhaltigkeit als umfassende Verantwortung für das Geschäft, die Umwelt, die Mitarbeiter und die Gesellschaft. Mit einem Wort: SKF Care. Aus dieser Philosophie hat SKF mit dem BeyondZero Konzept ein Programm zur konkreten Umsetzung von Umweltschutzmaßnahmen abgeleitet. Das Programm berücksichtigt nicht nur die eigene Produktion, sondern auch den Einsatz von SKF Produkten beim Kunden. Deshalb dient BeyondZero zwei ökologisch relevanten Zielen gleichzeitig:

-        der Reduzierung von Umweltbelastungen durch die eigene Geschäftstätigkeit

-        der Lieferung von innovativen Technologien, Produkten und Lösungen, die dem Anwender zu einer besseren Umweltbilanz verhelfen.

 

Welche Bedeutung SKF diesem Ansatz in der Praxis beimisst, zeigt folgende Hochrechnung: Die SKF Klimastrategie beinhaltet sehr ehrgeizige Vorgaben zur Verringerung der Treibhausgase. Diese Vorgaben gelten u. a. für die eigenen Werke, Lieferanten und Logistikaktivitäten. Durch den Einsatz von Produkten und Lösungen aus dem SKF BeyondZero Portfolio blasen auch deren Anwender weniger CO2 in die Atmosphäre. Zählt man alles zusammen, konnte dadurch im vergangenen Jahr ein Gesamtausstoß in Höhe von schätzungsweise 1.672.000 Tonnen an Treibhausgasen vermieden werden.



Pressekontakt:

Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,
Tel. 0 97 21 / 56 – 28 43, E-Mail: dietmar.seidel@skf.com

Renate Schleyer, Technische Fachpresse Deutschland,
Tel. 0 97 21 / 56 – 33 39, E-Mail: renate.schleyer.fachpresse@skf.com

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2012 MSEK 64.575. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 46.775. Mehr Infos unter www.skf.de
® SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.
™ BeyondZero und Insight sind eingetragene Marken der SKF Gruppe.

SKF logo