Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Kooperation mit Protean Electric: SKF plant Fertigung von In-Wheel-Antriebskomponenten

2013 Dezember 02, 10:00 CET

Zusammen mit Protean Electric entwirft SKF moderne Antriebslösungen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Auf dem Berliner CTI Symposium kann man einen ersten Blick auf das Entwicklungsprojekt „Protean Drive PD18“ werfen: einen vollintegrierten Direktantrieb mit 110 PS und 800 Nm bei einem Gewicht von lediglich 31 kg. 

Schweinfurt, den 02. Dezember 2013

 

Gemeinsam mit Kunden und Technikfirmen entwickeln SKF Spezialisten neue Technologien und innovative Lösungen. In einer solchen Entwicklungspartnerschaft bringt SKF gerade Radlager- und Dichtungslösungen für den In-Wheel-Motor des Protean Drive PD18 zur Marktreife. Durch die sehr hohe Wölbungssteifigkeit des Radlagers kann der Luftspalt des im Rad untergebrachten Motors sehr genau eingestellt werden, was dessen Wirkungsgrad deutlich steigert. Besuchern des Berliner CTI Symposiums (2. bis 5. Dezember) bietet sich die Möglichkeit, einen ersten Blick auf das Entwicklungsprojekt zu werfen.

 

Besondere Merkmale von In-Wheel-Motoren

Bei In-Wheel-Antrieben entfallen einige der klassischen Antriebskomponenten. Daraus ergeben sich Platz- und Gewichtsvorteile; die Fahrzeugsteuerung wird durch das Torque-Vectoring verbessert und die Beschleunigungs- und Verbrauchswerte verbessern sich ebenfalls. Zusätzlich zur Steigerung der Leistungsdichte wird auch die Betriebszuverlässigkeit des Fahrzeugs erhöht. Insbesondere bei hohen Schwingungs- und Stoßbelastungen und starken Verunreinigungen kann die neue Antriebstechnik überzeugen.

 

Protean Electric

Die US-Firma Protean Electric ist ein führendes Unternehmen für Umwelttechnologien. Sie entwickelt und fertigt den Protean Drive, einen vollintegrierten In-Wheel-Direktantrieb für Elektro- und Hybridfahrzeuge. Mit ihren Drehmoment- und Leistungsdaten nehmen die Protean In-Wheel-Motoren eine Spitzenposition bei aktuellen Elektroantrieben ein. Bei einer Leistung von 110 PS und einem Drehmoment von 800 Nm wiegt der Protean Drive Motor lediglich 31 kg und passt in jedes normale 18- bis 24-Zoll-Rad.

 

Strategische Partnerschaft

SKF hat eine strategische Partnerschaft mit Protean Electric geschlossen und trägt mit Fachwissen und eigenen Fahrzeuglösungen zum In-Wheel-Elektroantrieb bei.

 

Luftspaltkontrolle

Eine hohe Leistungsdichte auf kleinstem Einbauraum lässt sich nur realisieren, wenn der Luftspalt im Motor über einen großen Umfang verläuft, in axialer Richtung sehr lang und gleichzeitig sehr schmal ist. Protean hat dafür ein spezielles Inversdesign entwickelt: Der Rotor dreht sich außerhalb des Stators, was eine Optimierung des Luftspaltdurchmessers erlaubt. Die beiden anderen Leistungsfaktoren – Länge und Dicke des Luftspalts – hängen von der mechanischen Gesamtsteifigkeit des Systems im Allgemeinen und der Wölbungssteifigkeit der Lagerung im Besonderen ab. Die hochsteife Lagerlösung, die SKF gerade für den Protean Drive entwickelt, erlaubt eine sehr kleine Lagerluft, was wiederum einen langen und schmalen Luftspalt möglich macht und sich direkt auf die Drehmomentkapazität und damit auf die Motorleistung auswirkt. Die SKF Ingenieure entwickeln auf Grundlage ihrer Erfahrungen mit Radlagerungen eine Lösung, die eine sehr gute Lagersteifigkeit in kleinen Einbauräumen gewährleistet. SKF leistet damit einen wichtigen innovativen Beitrag zu diesem Gemeinschaftsprojekt.

 

Keine Chance für Regen und Schmutz

Die schwierige Abdichtung des Motors gegen Verunreinigungen konnte dank der Erfahrungen, die SKF bei der Entwicklung eigener Dichtungslösungen gewonnen hat, gemeistert werden. Die dynamische Dichtung muss während der Lebensdauer des Fahrzeugs im gesamten Temperatur- und Drehzahlbereich zuverlässig funktionieren. Das erwies sich als besonders anspruchsvolle Aufgabe, da der Motorhohlraum über einen großen Umfang abgedichtet werden muss und sich die Dichtung mit einer sehr hohen Geschwindigkeit an der Gegenlauffläche dreht.

 

Mit Simulationsprogrammen haben die Werkstoff- und Fertigungsspezialisten von SKF und Protean gemeinsame Tests durchgeführt, um eine geeignete Lösung zu finden.

 

SKF BeyondZero*

„Im Rahmen unser SKF BeyondZero Strategie entwickeln wir Technologien, mit denen Elektro- und Hybridfahrzeuge ihre Emissionen reduzieren können. Durch die Kombination unseres Lager- und Dichtungswissens mit dem Motorwissen von Protean bietet sich eine ausgezeichnete Möglichkeit, diesen Markt weiter zu entwickeln“, erklärt Tryggve Sthen, der Vorsitzende von SKF Automotive.

 

 

 

*Die Produkte im BeyondZero Portfolio weisen Eigenschaften auf, mit denen sich eine bessere Umweltbilanz erzielen lässt. Um in das BeyondZero Portfolio aufgenommen zu werden, müssen SKF Produkte, Dienstleistungen und Lösungen signifikante Umweltvorteile bieten. Das Portfolio berücksichtigt verschiedene Umweltaspekte wie z.B. Materialauswahl, Energieeffizienz und weniger Schmierstoffleckagen.



Pressekontakt:

Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,
Tel. 0 97 21 / 56 – 28 43, E-Mail: dietmar.seidel@skf.com

Renate Schleyer, Technische Fachpresse Deutschland,
Tel. 0 97 21 / 56 – 33 39, E-Mail: renate.schleyer.fachpresse@skf.com

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2012 MSEK 64.575. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 46.775. Mehr Infos unter www.skf.de


® SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.
™ BeyondZero und Insight sind eingetragene Marken der SKF Gruppe.

SKF logo