Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Neues SKF Laservibrometer für berührungsfreie Schwingungsmessungen

2013 Dezember 10, 10:00 CET

Neues SKF Laservibrometer für berührungsfreie Schwingungsmessungen

Das berührungsfreie SKF Laservibrometer MSL-7000 bietet Ingenieuren neue Möglichkeiten bei der Zustandsüberwachung von Maschinen und Anlagen sowie bei der Qualitätsprüfung in der Herstellung von Produkten wie Gebläse, Elektromotoren, Pumpen, Haushaltsgeräte und eine Vielzahl anderer Anwendungen.

Göteborg / Schweinfurt, den 10. Dezember 2013

 

Das neue SKF Laservibrometer MSL-7000 ist ein digitales Komplettgerät für berührungsfreie Schwingungsmessungen. Mit dem MSL-7000 erhalten Servicetechniker ein fortschrittliches, flexibles und robustes Hilfsmittel zur Messung und Erfassung von Schwingungen in den unterschiedlichsten Anwendungen.

 

Das MSL-7000 wurde für die Anforderungen einer wachsenden Anzahl von Kunden entwickelt, die eine Geräuschprüfung bei ihren Produkten durchführen wollen – insbesondere bei geräuschkritischen Anwendungen wie Gebläsen, Elektromotoren, Pumpen oder Haushaltsgeräten. Das Gerät, das akustische Schwingungen zwischen 0,2 Hz (sehr langsame Umdrehungen) und 22 kHz misst, lässt sich einfach in Prüfvorrichtungen und vorhandene Kontrollsysteme integrieren. Zusammen mit der SKF Microlog Reihe ist das MSL-7000 auch für die mobile Zustandsüberwachung geeignet. In dieser Kombination wird es für berührungsfreie Messungen eingesetzt, die bislang nicht möglich waren; etwa auf heißen Flächen oder durch Glas hindurch. Grundsätzlich erleichtert es also Messungen an schwer zugänglichen Stellen.

 

„Das SKF Laservibrometer hilft Kunden, die umfassende und flexible Schwingungsmessungen benötigen, beispielsweise für moderne End-of-Line-Prüfeinrichtungen oder für Zustandsüberwachungen, die mit herkömmlichen Sensoren nur schwer oder gar nicht durchführbar sind“, erklärt Werner Palmetshofer, Leiter des Zustandsüberwachungszentrums in Steyr (Österreich).

 

Die robuste und kompakte Ausführung des Vibrometers vereinfacht Einbau und Betrieb. Da mit dem MSL-7000 berührungsfreie Messungen möglich sind, unterliegt das Gerät einem deutlich geringeren Verschleiß, was es zu einem effizienten und kostengünstigen Werkzeug macht.

 

Das MSL-7000 wurde so entwickelt, dass es sowohl für die Qualitätssicherung in Fertigungslinien als auch für die mobile Zustandsüberwachung (z.B. den tragbaren Schwingungsmess- und Datenerfassungsgeräten aus der SKF Microlog Familie) eingesetzt werden kann. Kunden profitieren von diesem breiten Einsatzspektrum. SKF bietet das Gerät auch als Komplettpaket MSL-7000 C an, das zusammen mit der SKF FPM Software und einem Laptop eingesetzt werden kann.

 

Weitere Informationen auf www.skf.com/lasersensor



Pressekontakt:

Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland, Tel. 0 97 21 / 56 – 28 43,

E-Mail: dietmar.seidel@skf.com

 

SKF logo