Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

cookie_information_popup_text_2[78]

SKF auf der COMPAMED / MEDICA: Neue Miniatur-Profilschienenführung LLS für die Labor-Automatisierung

20171024_SKF_Neue_Miniatur_Profilschienenfuehrung_LLS_1
Premiere auf der COMPAMED / MEDICA: Die neue Miniatur-Profilschienenführung LLS von SKF.
20171024_SKF_Neue_Miniatur_Profilschienenfuehrung_LLS_1_2a
20171024_SKF_Neue_Miniatur_Profilschienenfuehrung_LLS_2b
20171024_SKF_Neue_Miniatur_Profilschienenfuehrung_LLS_2c
Dank ihrer langen Gebrauchsdauer und hohen Positioniergenauigkeit eignet sich die LLS-Reihe von SKF für eine Vielzahl vollautomatischer Anwendungen; beispielsweise für chemische Analysegeräte oder auch Probenwechsler.
20171024_SKF_Neue_Miniatur_Profilschienenfuehrung_LLS_3a
20171024_SKF_Neue_Miniatur_Profilschienenfuehrung_LLS_3b
20171024_SKF_Neue_Miniatur_Profilschienenfuehrung_LLS_3c
Zu den konstruktiven Vorzügen der neuen LLS-Miniatur-Profilschienenführung von SKF gehören u. a. der optimierte Kugellauf sowie das den Wartungsaufwand minimierende Schmierstoffreservoir samt verbesserter Dichtung.

2017 Oktober 24, 10:00 CET

Auf der Düsseldorfer COMPAMED bzw. der parallel stattfindenden MEDICA wird die SKF Linearsysteme GmbH erstmals die Miniatur-Profilschienenführung LLS präsentieren. Die neue Baureihe ist äußerst kompakt und weist eine hohe Laufruhe auf. Mit ihrem geringen Geräuschpegel und der langen Gebrauchsdauer stellt sie eine ideale Lösung für labortechnische Geräte und klinische Anwendungen dar.

Schweinfurt, den 24. Oktober 2017

In die neuen Miniatur-Profilschienenführungen der Baureihe LLS hat SKF nicht nur ihre jahrzehntelange Erfahrung auf dem Gebiet der Medizintechnik gesteckt, sondern auch neueste Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung. Das Ergebnis ist eine hochmoderne Lösung, die den stetig gestiegenen Anforderungen an die Linearführungstechnik gerecht wird – speziell im Hinblick auf die Gebrauchsdauer und Robustheit der Produkte (samt geringen Einbau- und Wartungskosten) sowie die Präzision der Bewegungsabläufe.

Höchste Verfügbarkeit und minimaler Wartungsaufwand spielen beispielsweise bei vollautomatischen Anwendungen wie Probenwechslern, chemischen Analysegeräten oder auch Dentallaboreinrichtungen eine entscheidende Rolle. Zu diesem Zweck fettet SKF die LLS-Führungswagen werkseitig vor, sodass das mitgelieferte Schmierstoffreservoir eine optimale Langzeitschmierung des gesamten Linearführungssystems sicherstellen kann. Dazu trägt nicht zuletzt ein verbessertes Dichtungsdesign bei, das den Schmierstoff zuverlässig im Führungswagen hält und Verunreinigungen hochwirksam aussperrt. Außerdem sorgt ein optimierter Kugelumlauf für eine besonders „materialschonende“ Laufruhe. Unter dem Strich weist die neue Lösung dadurch eine reduzierte Reibung auf, was wiederum ihre Positioniergenauigkeit erhöht – und dies bei Geschwindigkeiten von bis zu 5 m/s bzw. Beschleunigungen von bis zu 140 m/s2.

Darüber hinaus erlaubt die neuartige, robuste Kugelhalterung eine äußerst zuverlässige und schnelle Montage. Zudem sind Einzelkomponenten wie Laufwagen und Führungsschienen optional als Austausch-Varianten erhältlich. In jedem Fall sind die Komponenten aus korrosionsbeständigem Stahl gefertigt und entsprechen ISO 12090-2.

Die neue LLS-Baureihe steht in den Größen 7, 9 und 12 sowohl mit Standard- als auch langen Wagentypen zur Verfügung. Ihre Schienen sind in verschiedenen Montagevarianten bis zu einer Länge von 1.000 mm abrufbar. Kundenspezifische Ausführungen zur noch einfacheren Integration (u. a. mit größeren Schienenlängen) bietet SKF auf Anfrage aber ebenfalls an.

Diese und weitere effizienzsteigernde Lösungen für die Medizintechnik zeigt SKF vom 13. bis 16. November auf der COMPAMED bzw. MEDICA in Düsseldorf. Besucher der „Doppel-Messe“ finden SKF in Halle 8b am Stand N13.

Pressekontakt:
Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland, Tel.: +49 (0)9721 / 56 - 28 43,
E-Mail: dietmar.seidel@skf.com

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Schmiersystemen und Mechatronik-Bauteilen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Technischer Support, Wartung und Instandhaltung sowie Engineering-Beratung und Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 17.000 Vertragshändlern zusammen. Im Jahr 2016 erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen Umsatz in Höhe von 72.787 Mio. SEK und beschäftigte 44.868 Mitarbeiter. www.skf.de  

®SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

SKF logo