Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

cookie_information_popup_text_2[78]

SKF Peru und Tierra de Niños

Zur Unterstützung der Dorfbewohner von Anchonga arbeitet SKF seit Jahren mit „Tierra de Niños“ zusammen.

Es begann alles mit dem Bau eines Klassenzimmers in der Gemeinde Huarirumi (Anchonga). Der kleine Ort liegt hoch in den Anden, ca. 15 Autostunden von der Hauptstadt Lima entfernt, in einer Region, in der die Menschen sehr arm und die Analphabetenrate hoch ist.

Ein Erdbeben hatte 2007 die ehemalige Dorfschule zerstört. Wir haben dafür gesorgt, dass eine neue Schule gebaut werden konnte“, erzählt Projektleiterin Lorena Perez.

Das Dorf, in dem sich die Schule befindet, liegt in den Anden – 3300 m über dem Meeresspiegel. Die meisten Dorfbewohner leben von der Landwirtschaft und Schafzucht.

Im Jahr 2013 reiste SKF zum Standort der Schule, um an der Einweihung des 2. Unterrichtsraums teilzunehmen, dessen Bau von SKF und dessen Mitarbeitern finanziell unterstützt worden war.

Der erste Schulraum war schon 2009 seiner Bestimmung übergeben worden und kurz danach begannen die Arbeiten für den zweiten Unterrichtsraum.

Es wurden Mittel aus dem Verkauf der SKF Weltkalender bereitgestellt und 2012 entschloss man sich, einen zweiten Schulraum zu finanzieren, um die Basis-Schulbildung für einen größeren Teil der Bevölkerung dieser abgelegenen ländlichen Region zu ermöglichen.

Die Organisation „Tierra de Niños“ wurde erneut in den Bau des Gebäudes einbezogen. Mehr als 200 Kinder profitieren von der dortigen Ausbildung.
Berufliche Bildung für Frauen in Villa Libertad, Lima
Gleichzeitig stellte SKF Peru Mittel für die Einrichtung einer Textilwerkstatt im aufstrebenden Stadtteil Villa Libertad in Lima bereit. Diese Werkstatt soll die soziale Situation der Frauen in der Gemeinde verbessern, die dort eine Berufsausbildung erhalten, und soll Arbeitsplätze schaffen, um die finanzielle Lage ihrer Familien zu verbessern.

Vor der Fahrt nach Anchonga hatte SKF der Textilwerkstatt einen Auftrag über 200 Wolldecken erteilt, die bei der Eröffnungszeremonie in dem entlegenen Dorf überreicht wurden. An der Zeremonie nahmen lokale Vertreter aus Politik und Gesellschaft, Familien und mehr als 150 Kinder teil, die die Vertreter der Institutionen begrüßten.
Der erste Unterrichtsraum
Das von SKF finanzierte Gebäude konnte im März 2009 eröffnet werden. Die neue Schule wird von 32 Kindern besucht; sie wurde erdbebensicher gebaut. Die Eltern und andere Dorfbewohner halfen beim Bau, der aus Sicherheitsgründen von Bauingenieuren überwacht wurde.

SKF Mitarbeiter haben die finanziellen Bauarbeiten unterstützt. Darüber hinaus wurden die Einnahmen aus dem Verkauf von Kalendern zum Kauf von Schreibmaterial für die Kinder verwendet. SKF Peru hat die Schule außerdem mit Lernprogrammen unterstützt.

Ein weiterer positiver Aspekt dieses Projekts ist, dass seitdem in der Region die Zahl der Mädchen, die zur Schule gehen, angestiegen ist.
Weitere Infos: Hintergrundinfo
Anchonga
Anchonga hat 1.800 Bewohner und liegt in einer der ärmsten Regionen Perus. Die Familien müssen ihren Lebensunterhalt durch einfachste Land- und Weidewirtschaft sichern. Durch die ungleichmäßigen Niederschläge in der Region ist der Zugang zu Wasser für viele Bewohner erschwert. Viele, vor allem Kinder, können sich nicht ausgewogen ernähren, was langfristig zu Unterernährung führt. Kinder müssen häufig schon in sehr jungen Jahren ihre Familien unterstützen und können die Schule nicht besuchen. Das Bildungsniveau ist sehr niedrig.

Tierra de Niños
Tierra de Niños (TDN) ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für die Förderung der Unabhängigkeit und für die Aufklärung über die gesellschaftliche Bedeutung von Kindern und Jugendlichen in den von extremer Armut gekennzeichneten Regionen Perus einsetzt. Die Organisation entwickelt Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, kommunale Selbstverwaltung und Bürgerrechte.


Südamerika

SKF logo