Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Bezeichnungsschema

Die Bezeichnungen für die meisten SKF Wälzlager folgen einem System, bei dem eine Basisbezeichnung mit oder ohne Vor- bzw. Nachsetzzeichen verwendet wird (→ Bezeichnungssystem für Wälzlager).
Beispiele und die Anwendungsoptionen für einreihige Rillenkugellager sind nachstehend aufgeführt.
Basic bearing designation system

Beispiele

E2,6306-2ZHierin sindE2. =Test Designation 1
6306 =Test Designation 2
-2Z =Test Designation 4
60/670 N1MASHierin sind60/670 =Test Designation 2
N1 =Test Designation 4
MAS =Test Designation 5
Test Designation 1Vorsetzzeichen
E2SKF energieeffizientes Lager
ICOS-Lager-Dichtungs-Einheit

Test Designation 2Basiskennzeichen
In der Tabelle 1
Vierstellige Zahl: Lager mit Zeichnungsnummer
EE(B)Lager mit Zollabmessungen
RLager mit Zollabmessungen
RLSLager mit Zollabmessungen
RMSLager mit Zollabmessungen
Lagergröße für Lager mit Zollabmessungen

2

bis

40

(/8) 1/4 in. (6,35 mm) Bohrungsdurchmesser


(/8) 5 in. (127 mm) Bohrungsdurchmesser


Catalogue image - Test Designation 3Nachsetzzeichen – innere Konstruktion
A, AA, C, DAbweichende oder geänderte innere Konstruktion
ELager mit erhöhter Tragfähigkeit

Test Designation 4Nachsetzzeichen – äußere Form (Dichtung, Ringnut usw.)
NRingnut im Mantel des Außenrings
NRRingnut im Mantel des Außenrings und zugehöriger Sprengring
N1Eine Haltenut in einer Stirnseite des Außenrings
-RS1, -2RS1Stahlblecharmierte Berührungsdichtung aus Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) auf einer bzw. beiden Seiten des Lagers
-RS2, -2RS2Stahlblecharmierte Berührungsdichtung aus Fluor-Kautschuk (FKM) auf einer bzw. beiden Seiten des Lagers
-RSH, -2RSHStahlblecharmierte Berührungsdichtung aus Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) auf einer bzw. beiden Seiten des Lagers
-RSL, -2RSLStahlblecharmierte reibungsarme Dichtscheibe aus Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) auf einer bzw. beiden Seiten des Lagers
-RZ, -2RZStahlblecharmierte berührungsfreie Dichtscheibe aus Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) auf einer bzw. beiden Seiten des Lagers
-Z, -2ZDeckscheiben aus Stahlblech auf einer bzw. beiden Seiten des Lagers
-ZNRRingnut im Mantel des Außenrings und zugehöriger Sprengring sowie eine Deckscheibe aus Stahlblech auf der gegenüberliegenden Seite
-2ZNRRingnut im Mantel des Außenrings und zugehöriger Sprengring sowie Deckscheiben aus Stahlblech auf beiden Seiten

Catalogue image - Test Designation 5Nachsetzzeichen – Käfigausführung
Stahlblechkäfig, kugelgeführt
MMassivkäfig aus Messing, kugelgeführt. Unterschiedliche Käfigausführungen bzw. -werkstoffe werden durch angehängte Ziffern gekennzeichnet, z.B. M2
MA(S)Massivkäfig aus Messing, außenringgeführt (mit Schmiernuten in Führungsflächen)
MB(S)Massivkäfig aus Messing, innenringgeführt (mit Schmiernuten in Führungsflächen)
TNKäfig aus Polyamid 66, kugelgeführt
TN9Glasfaserverstärkter Käfig aus Polyamid 66, kugelgeführt
TNHGlasfaserverstärkter Käfig aus Polyetheretherketon (PEEK), kugelgeführt
VG1561Glasfaserverstärkter Käfig aus Polyamid 46, kugelgeführt

Catalogue image - Test Designation 6.1Nachsetzzeichen – Werkstoffe, wärmebehandelt
HA1Innen- und Außenring aus Einsatzstahl

Test Designation 6.2Genauigkeit, Lagerluft, Vorspannung, leiser Lauf
P5Maß- und Laufgenauigkeit entsprechend ISO Toleranzklasse 5
P6Maß- und Laufgenauigkeit nach Toleranzklasse 6
P52P5 + C2
P62P6 + C2
P63P6 + C3
CNRadiale Lagerluft Normal, wird nur verwendet im Zusammenhang mit einem weiteren Buchstaben, der eine eingeengte bzw. verschobene Lagerluft kennzeichnet.
  • H = Auf die obere Hälfte der Luftklasse eingeengte Lagerluft
  • L = Auf die untere Hälfte der Luftklasse eingeengte Lagerluft
  • P = Auf die obere Hälfte der angegebenen Luftklasse und die untere Hälfte der nachfolgenden Luftklasse verschobene Lagerluft
Die Kennbuchstaben H, L und M werden auch mit den Lagerluftklassen C2, C3, C4 und C5 verwendet, z.B. C2H.
C1Radialluft kleiner als C2
C2Radialluft kleiner als Normal
C3Radialluft größer als Normal
C4Lagerluft größer als C3
C5Radialluft größer als C4
CAZusammengepasster Lagersatz mit kleiner axialer Lagerluft
GAZusammengepasster Lagersatz mit leichter Vorspannung
VQ658Geringes Laufgeräusch

Catalogue image - Test Designation 6.3Nachsetzzeichen – Lagersätze, zusammengepasste Lager
DBZwei einreihige Lager zusammengepasst für den Einbau in O-Anordnung
DFZwei einreihige Lager zusammengepasst für den Einbau in X-Anordnung
DTIn Tandem-Anordnung zusammengepasster Lagersatz

Test Designation 6.4Nachsetzzeichen – Stabilisierung
SOLagerringe bis zu Betriebstemperaturen von ≤ 150 °C maßstabilisiert
S1Lagerringe bis zu Betriebstemperaturen von ≤ 200 °C maßstabilisiert

Test Designation 6.5Nachsetzzeichen – Schmierung
GJN
HT
LHT23
LT
LT10
MT33
MT47
WT
Angaben zu den Schmierfettbezeichnungen siehe (Tabelle 2)

Test Designation 6.6Nachsetzzeichen – sonstige Varianten (k. A.)
SKF logo