Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Dichtungen

Berührungsfreie Dichtungen

Die Lager mit berührungsfreien Dichtscheiben lassen die gleichen hohen Drehzahlen zu wie die Lager mit Z-Deckscheiben, weisen jedoch eine verbesserte Dichtwirkung auf. Die Dichtungen bilden einen extrem engen Dichtspalt mit der Innenringschulter und sind in zwei Ausführungen erhältlich.

Dichtungen aus ölbeständigem und verschleißfestem Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) mit Stahlblecharmierung haben das Nachsetzzeichen RZ (Bild 1).

Die Dichtungen aus PTFE sind mit einem Sicherungsring im Außenring festgesetzt (Bild 2). Lager mit PTFE-Dichtungen (Nachsetzzeichen TS) sind auf Anfrage erhältlich.

Reibungsarme Dichtungen

Reibungsarme Dichtungen aus PTFE (Nachsetzzeichen TS) sind mit einem Sicherungsring im Außenring festgesetzt, praktisch berührungsfrei und dichten gegen eine Eindrehung in der Innenringschulter ab (Bild 3). Lager mit PTFE-Dichtungen (Nachsetzzeichen TS) sind auf Anfrage erhältlich.

Dichtscheiben

Die Berührungsdichtungen bestehen aus einem ölbeständigen und verschleißfesten Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) oder einem Fluor-Kautschuk (FKM) und haben eine Stahlblecharmierung.

Die Lager sind serienmäßig mit Dichtungen aus NBR versehen (Nachsetzzeichen RS1), die gegen die Innenringschulter (Bild 4) oder eine Eindrehung im Innenring (fig. 5) abdichten. Die Ausführung der jeweiligen Dichtscheibe kann geringfügig von den gezeigten Ausführungen abweichen.

Lager mit FKM-Dichtungen (Nachsetzzeichen RS2) sind auf Anfrage erhältlich.

ACHTUNG

Wenn Dichtungen aus PTFE (Polytetrafluorethylen) oder FKM (Fluor-Kautschuk) Temperaturen von mehr als 300 °C ausgesetzt sind, z. B. durch ein offenes Feuer, werden gefährliche Gase und Dämpfe freigesetzt. Auch nach dem Abkühlen ist der Umgang mit diesen Lagern gefährlich.

Aus diesem Grund sollten die Sicherheitshinweise bezüglich des richtigen Umgangs mit diesem Werkstoff im Abschnitt Werkstoffe für Wälzlager beachtet werden.

SKF logo