Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Lagergrundlagen

Bei der Wahl eines Lagers sind meist mehrere Einflussgrößen zu berücksichtigen:
  • der verfügbare Einbauraum
  • Größe und Richtung der Belastung
  • Schiefstellung
  • Genauigkeit und Steifigkeit
  • Drehzahl
  • die Betriebstemperatur
  • Schwingungen
  • Verschmutzungsgrad
  • Schmierstoffart und Schmierverfahren
Nach der Lagerwahl sind jedoch zusätzlich noch weitere Arbeitsschritte erforderlich:
  • eine geeignete Form und Ausführung der anderen Komponenten der Lageranordnung,
  • Festlegung geeigneter Einbaupassungen und der erforderlichen Lagerluft bzw. Vorspannung
  • Sicherungsvorrichtungen,
  • Auswahl geeigneter Dichtungen
  • Bestimmung von Art und Menge des Schmierstoffs
  • Ein- und Ausbauverfahren
Beim Entwurf einer Lagerung wirkt sich jede einzelne Entscheidung auf die spätere Funktion, die Zuverlässigkeit und die Wirtschaftlichkeit des Wellensystems aus.
Als führender Hersteller von Wälzlagern fertigt SKF ein breites Sortiment an Lagerarten, -reihen, -ausführungen, -varianten und -größen. Die am häufigsten verwendeten Lager werden im Abschnitt Lagerarten vorgestellt. Die übrigen Lager sind an anderer Stelle im Kapitel Lager, Lagereinheiten und Gehäuse und den jeweiligen Unterabschnitten aufgeführt.
SKF logo