Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Schmierfristen

Die Schmierfristen tf für Lager mit umlaufendem Innenring an waagerecht angeordneten Wellen unter normalen und sauberen Betriebsbedingungen können aus Diagramm 1 ermittelt werden als Funktion von
  • Drehzahlkennwert A multipliziert mit dem betreffenden Lagerfaktor bf, wobei gilt:
    • A = n dm [mm/min]
    • bf = ein von der Lagerart und der Belastung abhängiger Lagerfaktor (Tabelle 1)
    • dm = mittlerer Lagerdurchmesser [mm] = 0,5 (d + D)
    • n = Drehzahl
  • und dem Belastungsverhältnis C/P
Die ermittelten Schmierfristen tf sind Richtwerte und gelten bei Schmierung mit einem hochwertigen Lithiumseifenfett auf Mineralölbasis bei einer Lagertemperatur von 70 °C . Bei abweichenden Betriebsbedingungen müssen die aus Diagramm 1, ermittelten Schmierfristen anhand der Angaben im folgenden Abschnitt (→ Betriebs- und lagerbedingte Schmierfristanpassungen) modifiziert werden.
Wenn die Betriebsdrehzahlen 70 % der in (Tabelle 1), empfohlenen Grenzwerte für den Drehzahlkennwert übersteigen, sollte entsprechend den im Abschnitt Zulässige Betriebsdrehzahl in Abhängigkeit von Belastung und Ölviskosität gemachten Angaben die Drehzahl überprüft werden. Die ermittelte Drehzahl soll die tatsächliche Betriebsdrehzahl übersteigen.
Durch den Einsatz von Hochleistungs-Schmierfetten können unter Umständen die Schmierfettlebensdauer und/oder die Schmierfristen verlängert werden.
Die Gebrauchsdauer der Schmierfette in abgedichteten SKF Lagern kann entsprechend den Angaben in den jeweiligen Produktabschnitten ermittelt werden.
Weitere Auskünfte erhalten Sie vom Technischen SKF Beratungsservice.
SKF logo