Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF Berechnungshilfsmittel

SKF verfügt über eines der umfassendsten und leistungsfähigen Programmpakete zur Berechnung und Simulation von Wälzlagerungen aller Art. Es enthält eine Vielzahl unterschiedlicher Programme, von anwenderfreundlichen Anwendungen, die Berechnungen nach den Formeln aus diesem und anderen Kapiteln der Website ausführen, bis zu hochkomplexen Berechnungs- und Simulationssystemen, die auf mehreren Rechnern parallel ausgeführt werden.
SKF hat eine größere Auswahl von Programmen entwickelt, um die unterschiedlichsten Kundenanforderungen abdecken zu können. Dazu gehören einfache Programme zur Überprüfung oder Auslegung von Lagerungen, Programme zur Simulation ganzer Lagersysteme aber auch Programme zum virtuellen Testen von Produkten. Soweit möglich, sind diese Programme auch für den Praxiseinsatz beim Kunden ausgelegt. Bei der Entwicklung der Programme wird außerdem darauf geachtet, dass diese in andere Programme integriert werden können, bzw. mit diesen kompatibel sind.

Berechnungshilfsmittel online unter

Bedienerfreundliche Rechenprogramme für die Lagerauswahl und -berechnung stehen auf dieser Website (→ SKF Bearing Calculator) zur Verfügung. Suchfunktionen, ausgehend von der Lagerbezeichnung oder von den Abmessungen, sind vorhanden.
Die interaktiven SKF Engineering-Werkzeuge sind auch beim Generieren von 2D- und 3D-CAD-Dateien in vielen gängigen Formaten behilflich.

SKF SimPro Expert

SKF SimPro Expert ist das etablierte Lageranwendungsprogramm der SKF Ingenieure für optimale Lösungen bei Lager-Welle-Gehäuse-Systemen der Kunden. Es kombiniert die Fähigkeit, allgemeine mechanische Systeme unter Verwendung von Wellen, Zahnrädern und Gehäuse darstellen zu können, mit der Möglichkeit, das Systemverhalten in einer virtuellen Umgebung eingehend untersuchen zu können. Damit lassen sich auch Berechnungen zur Wälzermüdung durchführen, die auf der erweiterten SKF Lebensdauer aufbauen. SKF SimPro Expert ist das Ergebnis einer mehrjährigen SKF Forschungs- und Entwicklungsarbeit.

Orpheus

Dieses Programm erlaubt die eingehende Untersuchung und Optimierung des dynamischen Verhalten von geräusch- und schwingungskritischen Lagerungen, wie z.B. in Elektromotoren und Getrieben. Es berücksichtigt dabei alle von den Umbauteilen und den mit der Welle umlaufenden Bauteilen herrührenden Schwingungen und Geräusche.
Orpheus verhilft zu einem vertieften Verständnis über das dynamische Verhalten einer Lagerung und zeigt z.B. die Auswirkungen von Formabweichungen und Fluchtungsfehler an Umbauteilen auf. Es versetzt die SKF Beratungsingenieure in die Lage, die jeweils am besten geeignete Lagerart und -größe auszusuchen und gleichzeitig Empfehlungen hinsichtlich Lagerluft bzw. Vorspannung sowie Gestaltung und Tolerierung der Umbauteile abzugeben.

Beast

Mit dem Programm Beast können die SKF Beratungsingenieure die dynamischen Verhältnisse innerhalb eines Lagers detailliert nachbilden. Es kann als virtueller Prüfstand angesehen werden, der eingehende Untersuchungen von Kräften, Momenten usw. in einem Lager unter praktisch jeder beliebigen Belastung erlaubt. Es ermöglicht damit den „Test“ von neuen Lagerungskonzepten und Konstruktionen in kurzer Zeit und liefert mehr Informationen als ein echter Versuch kann.

Weitere Programme

Zusätzlich zu den bereits genannten Programmen hat SKF spezielle Programme entwickelt, mit denen SKF Wissenschaftler die Gestaltung von Funktionsoberflächen optimieren können, um so Lagern z.B. unter schwierigen Betriebsbedingungen eine längere Lebensdauer zu geben. Mit einem dieser Programme kann auch die Schmierfilmdicke im elasto-hydrodynamischenBereich bestimmt werden. Zudem lässt sich die lokale Schmierfilmdicke ermitteln, die sich aufgrund der dreidimensionalen Oberflächenstruktur im Wälzkontakt ergibt, und Ihr Einfluss auf die Ermüdungslebensdauer daraus ableiten.
Zur Vervollständigung stehen bei SKF noch handelsübliche Programme, z.B. für FEM-Berechnungen oder zur Analyse allgemeiner dynamischer Systeme, zur Verfügung. Auf diese in eigene SKF Programme integrierten Berechnungsprogramme haben Kunden über SKF Internetportale einen schnellen und sicheren Zugriff.
SKF logo