Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Axial-Rillenkugellager

SKF Axial-Rillenkugellager stehen als einseitig und als zweiseitig wirkende Axial-Rillenkugellager zur Verfügung. Sie eignen sich ausschließlich zur Aufnahme von Axialbelastungen und dürfen radial nicht belastet werden.
Axial-Rillenkugellager sind aufgrund ihrer Konstruktion nicht selbsthaltend, der Einbau der Lagerteile – die Wellen- und Gehäusescheiben sowie die Kugelkränze – kann getrennt erfolgen.
Die Bohrung der Wellenscheiben ist geschliffen, um eine passgerechte und genaue Zentrierung der Lagerscheibe sicherzustellen. Bei den Gehäusescheiben ist die Bohrung dagegen etwas größer ausgeführt und nur gedreht und immer größer als die Bohrung.

Einseitig wirkende Axial-Rillenkugellager

Einseitig wirkendes Axial-Rillenkugellager
Einseitig wirkendes Axial-Rillenkugellager
Die einseitig wirkenden SKF Axial-Rillenkugellager bestehen aus einer Wellenscheibe, einer Gehäusescheibe und dem von einem Käfig gehaltenen Kugelsatz (Bild 1). Die einseitig wirkenden Lager eigenen sich zur Aufnahme von Axialbelastungen in einer Richtung und können die Welle nur in einer Richtung axial abstützen.

Zweiseitig wirkende Axial-Rillenkugellager

Zweiseitig wirkendes Axial-Rillenkugellager
Zweiseitig wirkendes Axial-Rillenkugellager
Die zweiseitig wirkenden SKF Axial-Rillenkugellager bestehen aus einer Wellenscheibe, zwei Gehäusescheiben und zwei von Käfigen gehaltenen Kugelsätzen (Bild 2). Die Gehäusescheiben und Kugelsätze sind die gleichen wie bei den entsprechenden einseitig wirkenden Lagern. Die zweiseitig wirkenden Axial-Rillenkugellager können Axialbelastungen in beiden Richtungen aufnehmen und die Führung der Welle nach beiden Seiten hin übernehmen.

Käfige

SKF Axial-Rillenkugellager werden in Abhängigkeit von der Lagerreihe und -größe mit einem der in Tabelle 1 aufgeführten Käfige ausgerüstet.
Wälzlager-Schmierstoffe beeinträchtigen im Allgemeinen die Käfigeigenschaften nicht. Weitere Hinweise zur Eignung von Käfigen finden Sie in den Abschnitten Käfige und Werkstoffe für Käfige.

Lager mit kugeligen Gehäusescheiben

Ein Teil der kleineren einseitig und zweiseitig wirkenden SKF Axial-Rillenkugellager sind auch mit kugelig ausgeführten Gehäusescheiben lieferbar (Bild 3).In Verbindung mit kugeliger Lagersitzfläche ermöglichen sie den Ausgleich von Fluchtungsfehlern zwischen der Auflagefläche im Gehäuse und an der Welle. Sie können zusammen mit einer kugeligen Unterlegscheibe neben der Gehäusescheibe verwendet werden (Bild 4 und Bild 5) und sind ebenfalls geeignet, wenn die benachbarten Maschinenkomponenten mit kugeliger Oberfläche ausgeführt sind.
Die SKF Unterlagenscheiben müssen getrennt bestellt werden (→ Produkttabellen). Je nach Lagerreihe haben sie das Basiskennzeichen U 2, U 3 oder U 4, gefolgt von einer zweistelligen Größenangabe (z.B. kugelige Unterlagscheibe U 320 für das Lager 53320).
SKF logo