Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Bauarten und Ausführungsvarianten

Die Y-Lager (Spannringlager) basieren auf den Rillenkugellagern der Reihen 62 und 63. Sie haben fast ausnahmslos eine kugelig ausgeführte (konvexe) Außenfläche und einen breiten Innenring (Bild 1). Aufgrund der Art ihrer Befestigung auf der Welle sind sie einfach und schnell zu montieren. Die einzelnen Bauformen der Y-Lager unterscheiden sich im Wesentlichen durch die Art ihrer Befestigung auf der Welle mit Hilfe von:
Zum SKF Standardsortiment an Y-Lagern gehören auch die nachfolgenden, anwendungsoptimierten Ausführungen:
Weitere Varianten sind auf Anforderung lieferbar. Dazu gehören auch die Y-Lager mit:
  • zylindrischer Außenringmantelfläche
  • maßgeschneiderten Abmessungen bzw. Merkmalen
  • Sechs- oder Vierkantbohrung
  • speziellen Käfigen
  • abweichender Fettsorte bzw. -menge
  • spezieller Oberflächenbeschichtung
Weitergehende Informationen über diese Y-Lager sind beim Technischen SKF Beratungsservice anzufragen.

Y-Lagereinheiten

SKF bietet darüber hinaus eine Vielzahl an Y-Lagereinheiten an. Weiterführende Informationen enthält der Abschnitt Y-Lager.
SKF logo