Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

cookie_information_popup_text_2[78]

Spannringlager und Spannringlagereinheiten für Hochtemperatur-Anwendungen

Spannringlagereinheit für Hochtemperatur-Anwendungen

SKF Spannringlager (Y-Lager) für Hochtemperatur-Anwendungen entsprechen in ihrem Aufbau, mit Ausnahme von Käfig und Dichtungen, den Standard-Spannlagern mit Gewindestiftbefestigung der Reihe YAR 2-2F. Die Lager sind mit Deck- und vorgeschalteten Schleuderscheiben an beiden Seiten ausgerüstet, die den Zutritt fester Verunreinigungen verhindern.

Alle Oberflächen des Lagers und der Deckscheiben sind manganphosphatiert. Dies verbessert die Schmierstoffanhaftung und das Einlaufverhalten des Lagers. Die Schleuderscheiben sind durch Beizen oberflächenbehandelt. 

Die radiale Lagerluft beträgt das Vielfache der Lagerluft C5, was auch bei rascher Abkühlung ein Blockieren der Lager ausschließt.

Vorteile und Eigenschaften

Zu den Vorteilen und Eigenschaften von Hochtemperatur-Spannringlagern und -Spannringlagereinheiten(Bild 1) gehören:
  1. Kein Nachschmierbedarf
    Alle Lager sind auf Lebensdauer mit graphitbasierten Hochtemperatur-Schmierstoffen geschmiert.
  2. Einfache Austauschbarkeit
    Sie sind gegen Standardlager gleicher Art und Größe problemlos austauschbar
  3. Betriebstemperatur bis 350 °C (660 °F)
    Die radiale Lagerluft und der Schmierstoff sind für den Betrieb bei hohen Temperaturen optimiert.
  4. Schneller und einfacher Ein- und Ausbau
    Die Gewindestifte im Innenring erleichtern und beschleunigen die Montage und Demontage.
  5. Schutz vor festen Verunreinigungen
    Deck- und Schleuderscheiben (Nachsetzzeichen 2F) schützen das Lager.
  6. Verbessertes Einlaufverhalten
    Die manganphosphatierten Oberflächen verbessern die Schmierstoffanhaftung.
  7. Keine Farbabschälung
    Das Gehäuse ist mit einer temperaturbeständigen Beschichtung versehen.

Ausführungsvarianten

Das SKF Sortiment an Spannringlagern und Spannringlagereinheiten für Hochtemperatur-Anwendungen (Bild 2) bietet Lösungen für verschiedene Kombinationen von Betriebstemperaturen und Drehzahlen.

Tabelle 1 listet die Art der Schmierung, maximale Betriebstemperatur, Grenzdrehzahlen, Instandhaltungsanforderungen und alle anderen Haupteigenschaften der Ausführungen innerhalb der Reihe.

Dichtungslösungen

Die beidseitige Abdichtung der Hochtemperatur-Spannlager besteht jeweils aus einer Deck- und einer Schleuderscheibe, die eine schmale Labyrinthdichtung bilden (Nachsetzzeichen 2F, Bild 2).

Für Hochtemperaturlager empfehlen sich in erster Linie Metalldeckscheiben, wenn eine Abdichtung mit geringer Komplexität gefordert ist. Die Deck- und vorgeschalteten Schleuderscheiben aus Stahlblech:

  • verhindern das Eindringen von festen Verunreinigungen in das Lagerinnere
  • sind berührungsfrei
  • erzeugen keine Reibung
  • verschleißen nicht
  • eignen sich aufgrund ihres Materials und ihrer Bauform besonders gut für hohe Temperaturen

Zinkchromatierte Spannringlagereinheiten

SKF Spannringlagereinheiten für Hochtemperatur-Anwendungen sind mit drei verschiedenen Gehäusebauformen erhältlich:
  • Zinkchromatierte Stehlagereinheiten (Bild 3)
  • Zinkchromatierte Einheiten mit Vierkantflansch (Bild 4)
  • Zinkchromatierte Einheiten mit Ovalflansch (Bild 5)
SKF logo