Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Lager und Lagereinheiten für hohe Temperaturen

Dank einem Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Umweltverträglichkeit sowie ihrer reduzierten Komplexität empfehlen sich SKF Hochtemperaturlager für Betriebstemperaturen von bis zu 350 °C. Da diese Lager den ISO-Abmessungen fettgeschmierter Lager entsprechen, lassen sich durch einen einfachen Wechsel hin zur SKF Lagerlösung wesentliche Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparungen erzielen.

Leistungsmerkmale der SKF Hochtemperaturlager:

  • Senkung der Gesamtbetriebskosten dank längerer Lagergebrauchsdauer
  • Nachschmierfreier Betrieb 1)
  • Geringere Maschinenkomplexität
  • bessere Umweltverträglichkeit
  • Ausgezeichnete Leistungseigenschaften in heißen und/oder trockenen Umgebungen sowie bei niedrigen Drehzahlen
In vielen Anwendungen sind die Umweltvorteile der SKF Hochtemperaturlager so signifikant, dass die Lager in das SKF Beyond Zero Produktportfolio aufgenommen wurden.

Zu den typischen Einsatzbereichen der SKF Hochtemperaturlager gehören:

  • Metallindustrie (Kühlbetten für Stahl)
  • Lebensmittel- und Getränkeindustrie (Dauerbacköfen, Flachwaffel-Backöfen)
  • Lackierstraßen

Sortiment

SKF bietet ein breites Sortiment an Hochtemperaturlagern und -lagereinheiten gemäß ISO-Normen sowie eine Reihe kundenspezifischer Hochtemperaturlager an.
Die Wahl eines geeigneten Hochtemperaturlagers richtet sich nach der Lagerbauform und den Betriebsbedingungen (vor allem hinsichtlich Temperaturen und Drehzahlen) der Anlagen.

Zum SKF Lieferprogramm an ISO-konformen Lagern und Lagereinheiten für hohe Temperaturen gehören:

Zum Sortiment gehören Varianten mit lebensmittelverträglichen Schmierstoffen, die bei der NSF als Kategorie H1 registriert sind (der Schmierstoff ist für den gelegentlichen Kontakt mit Nahrungsmitteln in lebensmittelverarbeitenden Betrieben zugelassen). Die NSF-Registrierung bestätigt, dass der Schmierstoff die Anforderungen der FDA-Richtlinien (US Food and Drug Administration) unter 21 CFR, Section 178.3570 erfüllt.
Optimierte radiale Lagerluft
SKF Hochtemperaturlager sind so konstruiert, dass sie die erforderliche radiale Lagerluft für den Betrieb bei hohen Temperaturen selbst bei schnellem Abkühlen beibehalten und somit eine lange Gebrauchsdauer gewährleisten.
Schmierungslösung

Die Bauformen und Ausführungen der SKF Hochtemperaturlager zeichnen sich u. a. durch folgende graphitbasierte Schmierungslösungen aus:

  • Schmierpaste aus einem Polyglykol/Graphit-Gemisch
  • Graphitkäfig (Segment- oder Kronenkäfig)

Eine Übersicht über die Schmierstoffe sowie die weiteren Eigenschaften der Rillenkugellager, Pendelrollenlager, Y-Lager und Y-Lagereinheiten für hohe Temperaturen bieten Tabelle 1, Tabelle 2 und Tabelle 3.

Von Betriebsbeginn an bildet das Graphit einen sehr dünnen Schmierfilm auf den Laufbahnen und Wälzkörpern, der den direkten metallischen Kontakt an den Berührungsstellen verhindert. Da Graphit bei einer wesentlich höheren Temperatur als Öl und Fett altert und somit seine Schmiereigenschaften auch bei hohen Temperaturen beibehält, entfällt der Nachschmierbedarf.

Bei vielen Ausführungen sind alle Oberflächen des Lagers einschließlich ggf. der der Deck- und Schleuderscheiben manganphosphatiert. Dies verbessert die Schmierstoffanhaftung und schützt die Lager zum Teil auch gegen Korrosion.
Ideale Betriebsumgebung
Da Hochtemperaturlager ohne Konservierungsöle geliefert werden und ohne Fett- oder Ölschmierung laufen, sind ihre Korrosionsschutzeigenschaften begrenzt.

Die gängigsten Dichtungsalternativen für Hochtemperaturlager beinhalten integrierte oder externe Deckscheiben oder Labyrinthdichtungen. Diese Anordnungen haben eine eher geringe Komplexität und können das Lager in einer feuchten Umgebung nicht trocken halten.

Die Lager sollten daher in trockenen Umgebungen mit hohen Temperaturen eingesetzt werden.

Kundenspezifische Hochtemperaturlager

Zusätzlich zu den Hochtemperaturlagern gemäß ISO-Normen bietet SKF auch eine Reihe kundenspezifischer Hochtemperaturlager an.

Diese Lager sind beispielsweise für den Einsatz in automatischen Waffelbacköfen in der Lebensmittelindustrie vorgesehen oder auch für Industrieöfen und Förderketten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage von SKF.
  1. 1)Die Ausnahme bildet die Ausführung VA201 ohne Deckscheiben, bei der ein Nachschmieren erforderlich ist.
SKF logo