Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

Sind Sie mit der Verwendung von SKF Cookies einverstanden?

Ausführungen

SKF Druckrollen basieren auf zwei- (Bild 1) oder vierreihigen vollrolligen Zylinderrollenlagern (Bild 2). Diese Einheiten:

  • sind selbsthaltend
  • haben einen dickwandigen Außenring
    • mit drei festen Borden
    • mit zylindrischer Mantelfläche, wobei der Übergang in die Seitenflächen als Abschrägung oder als Kantenrundung ausgeführt ist
  • haben zwei Innenringe mit je einem festen Bord
  • sind beidseitig mit O-Ringen aus Fluor-Kautschuk (FKM abgedichtet, die in eine Nut in den Innenringborden eingelegt sind.
  • sind mit dem hochwertigen SKF Schmierfett LGEV 2 gefüllt (Tabelle 1)
  • sind praktisch wartungsfrei
    Die meisten Druckrollen können aber auch über Schmiernuten in den inneren Stirnseiten der Innenringe nachgeschmiert werden (Bild 3).

ACHTUNG

Die O-Ringe aus Fluor-Kautschuk (FKM) geben bei Temperaturen über 300 °C gesundheitsschädliche Gase und Dämpfe ab. Auch nach dem Abkühlen ist der Umgang mit diesen Lagern gefährlich.

Es sind die Sicherheitshinweise im AbschnittWerkstoffe für Wälzlager zu beachten.

SKF logo