Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Masthöhen-Sensorlagereinheiten

Die SKF Rollen-Encoder-Einheiten sind mechatronische Bauteile nach dem Plug-and-Play-Prinzip und für Anwendungsfälle mit umlaufendem Außenring geeignet. Diese Einheiten basieren auf einem abgedichteten SKF Explorer Rillenkugellager der Größe 6201. Sie können auf einfache Weise in Umlenkrollen, Lauf- und Kurvenrollen oder Laufräder integriert werden und dort die Bewegungsabläufe über den Außenring überwachen (Bild 1). Das abgedichtete Lager ist auf Lagerlebensdauer geschmiert. Auf Anforderung kann SKF auch kundenspezifische Vorrichtungen, Laufräder oder Umlenkrollen mit Rollen-Encoder-Einheiten komplementieren. Die wesentlichen technischen Daten der SKF Rollen-Encoder-Einheiten sind in Tabelle 1 aufgeführt. Weiterführende Informationen sind beim Technischen SKF Beratungsservice anzufragen.

Ausführung des aktiven Sensors

In den SKF Rollen-Encoder-Einheiten kommen gleichartige Sensoren zum Einsatz wie in den SKF Motor-Encoder-Einheiten. Die vom Sensor erzeugten zwei Signale erlauben die Bestimmung der relative Position, der Bewegungsrichtung, der Drehzahl und der Beschleunigung. Die Anforderungen an die Auswertelektronik entsprechen denen der SKF Motor-Encoder-Einheiten.
SKF logo