Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Leistungsklassen

SKF Explorer Lager

Um den ständig steigenden Anforderungen moderner Maschinen und Anlagen gerecht zu werden, hatte SKF mit den Explorer Lagern eine neue Leistungsklasse bei Wälzlagern entwickelt.
Die gesteigerte Leistungsfähigkeit der SKF Explorer Zylinderrollenlager beruht im Wesentlichen auf einer optimierten inneren Konstruktion und einer verfeinerten Oberflächenbeschaffenheit aller Kontaktflächen. Zudem wurden die Vorzüge des ultrareinen Wälzlagerstahls durch ein neues optimiertes Wärmebehandlungsverfahren noch verstärkt. Hinzu kommen noch die optimierten Kontaktprofile an den Berührungsstellen zwischen Rolle/Bord und Rolle/Laufbahnen.
Zu den Vorteilen dieser Verbesserungen zählen:
  • die erhöhte dynamische Tragfähigkeit
  • geringere Empfindlichkeit bei Fluchtungsfehlern
  • die erhöhte Verschleißfestigkeit
  • der ruhigere und schwingungsärmere Lauf
  • die verringerte Reibung
  • deutlich längere Lagergebrauchsdauer
SKF Explorer Lager ermöglichen umweltfreundlichere und kompakter bauende Lagerungen, die weniger Schmierstoff und Energie verbrauchen. SKF Explorer Lager können aber auch mithelfen, den Wartungsaufwand zu reduzieren und die Anlageneffizienz zu steigern.
Die SKF Explorer Lager sind in der Produkttabelle blau gekennzeichnet. Die Lager behalten die gleichen Bezeichnungen wie die bisherigen Standardlager. Alle Lager und Verpackungen sind jedoch zusätzlich mit dem Produktnamen SKF EXPLORER signiert.
Einige Zylinderrollenlager sind serienmäßig sowohl in der Grundausführung als auch in der SKF Explorer Leistungsklasse erhältlich. In solchen Fällen kennzeichnet das Nachsetzzeichen PEX die Lager der SKF Explorer Leistungsklasse.
SKF logo