Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Bezeichnungsschema

Die Bezeichnungen für die meisten SKF Wälzlager folgen einem System, bei dem eine Basisbezeichnung mit oder ohne Vor- bzw. Nachsetzzeichen (→ Bezeichnungssystem für Wälzlager) verwendet wird.
Beispiele und Anwendungsoptionen für einreihige Zylinderrollenlager sind nachstehend aufgeführt.
Basic bearing designation system

Beispiele

Lager
NU 10/750 ECN2MA/HB1Hierin sindNU 10/750 =
EC =
N2 =
MA =
HB1 =

Winkelring
HJ 212 ECHierin sindHJ 212 =
EC =

Test Designation 1Vorsetzzeichen
E2SKF energieeffizientes Lager
LFreier Innen- oder Außenring eines nicht selbsthaltenden Lagers
R
Innen- oder Außenring mit Rollenkranz eines nicht selbsthaltenden Lagers

Test Designation 2Basiskennzeichen
Aufgeführt in Tabelle 1 oder Nummer der Konstruktionszeichnung
CRLLager mit Zollabmessungen
CRM
Lager mit Zollabmessungen
HJWinkelring
Lagergröße für Lager mit Zollabmessungen

8

bis

40

(/8) 1 in. (25,4 mm) Bohrungsdurchmesser


(/8) 5 in. (127 mm) Bohrungsdurchmesser


Catalogue image - Test Designation 3Nachsetzzeichen – innere Konstruktion
AAbweichende oder geänderte innere Konstruktion
ECOptimierte innere Konstruktion; mehr und/oder größere Rollen sowie modifizierte Rolle/Bord-Berührungsverhältnisse

Test Designation 4Nachsetzzeichen – äußere Form (Dichtung, Ringnut usw.)
K
Kegelige Bohrung, Kegel 1:12
NRingnut im Mantel des Außenrings
NRRingnut im Mantel des Außenrings und zugehöriger Sprengring
N1Eine Haltenut in einer Stirnseite des Außenrings
N2Zwei um 180° versetzte Haltenuten in einer Stirnseite des Außenrings

Catalogue image - Test Designation 5Nachsetzzeichen – Käfigausführung
FR
Bolzenkäfig aus Stahl, Lochrollen
JFensterkäfig aus Stahlblech, rollengeführt
M
Zweiteiliger Kammdeckelkäfig aus Messing, rollengeführt
MA(S)Massivkäfig aus Messing, außenringgeführt (mit Schmiernuten in Führungsflächen)
MBMassivkäfig aus Messing, innenringgeführt
MLFormgedrehter Fensterkäfig aus Messing, in Abhängigkeit von der Lagerbauform innen- oder außenringgeführt
MPFensterkäfig aus Messing mit gestoßenen, gefrästen oder geräumten Taschen, in Abhängigkeit von der Lagergröße innen- oder außenringgeführt
MRFormgedrehter Fensterkäfig aus Messing, außenringgeführt
PFensterkäfig aus glasfaserverstärktem Polyamid 66, rollengeführt
PAFensterkäfig aus glasfaserverstärktem Polyamid 66, außenringgeführt
PHFensterkäfig aus glasfaserverstärktem Polyetheretherketon (PEEK), rollengeführt
PHAFensterkäfig aus glasfaserverstärktem Polyetheretherketon, außenringgeführt

Catalogue image - Test Designation 6.1Nachsetzzeichen – Werkstoffe, wärmebehandelt
HA1Innen- und Außenring aus Einsatzstahl
HA2Einsatzgehärteter Außenring
HA3Einsatzgehärteter Innenring
HB1
Bainit-gehärteter Innen- und Außenring
HB3Bainitgehärteter Innenring
HN1Innen- und Außenringe mit spezieller Oberflächenhärtung

Test Designation 6.2Genauigkeit, Lagerluft, Vorspannung, leiser Lauf
CNRadiale Lagerluft Normal, wird nur verwendet im Zusammenhang mit einem weiteren Buchstaben, der eine eingeengte bzw. verschobene Lagerluft kennzeichnet.
  • H = Auf die obere Hälfte der Luftklasse eingeengte Lagerluft
  • L = Auf die untere Hälfte der Luftklasse eingeengte Lagerluft
  • M = Auf die obere Hälfte der angegebenen Luftklasse und die untere Hälfte der nachfolgenden Luftklasse verschobene Lagerluft
Die Kennbuchstaben H, L und M werden auch mit den Lagerluftklassen C2, C3, C4 und C5 verwendet, z.B. C2H.
C2Radialluft kleiner als Normal
C3Radialluft größer als Normal
C4Lagerluft größer als C3
C5Radialluft größer als C4

Catalogue image - Test Designation 6.3Nachsetzzeichen – Lagersätze, zusammengepasste Lager
DRZwei Lager zu einem Lagersatz zusammengepasste Lager
TRDrei zu einem Lagersatz zusammengepasste Lager
QRVier zu einem Lagersatz zusammengepasste Lager

Test Designation 6.4Nachsetzzeichen – Stabilisierung
S1Lagerringe bis zu Betriebstemperaturen von ≤ 200 °C maßstabilisiert
S2Lagerringe bis zu Betriebstemperaturen von ≤ 250 °C maßstabilisiert

Test Designation 6.5Nachsetzzeichen – Schmierung
W33Umfangsnut und drei Schmierlöcher im Außenring

Test Designation 6.6Nachsetzzeichen – sonstige Varianten
PEX
Lager der SKF Explorer Leistungsklasse, die auch als Lager der Grundausführung zur Verfügung stehen
VA301
Lager für elektrische Maschinen in Elektroschienenfahrzeugen
VA305VA301 + spezielle Kontrollroutinen
VA350Lager für Schienenfahrzeug-Radsatzlagerungen
VA380Radsatzlager für Schienenfahrzeuge entsprechend DIN EN 12080:2011, Klasse 1
VA3091VA301 + Aluminiumoxidbeschichtung an der Außenfläche des Außenrings
VC025
Lager mit besonders verschleißfesten Laufbahnen für Lagerungen in stark verunreinigter Umgebung
VE901Modifizierte Innenkonstruktion
VQ015Innenring mit balliger Laufbahn für höhere, maximal zulässige Schiefstellungen
SKF logo