Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Nadelhülsen und Nadelbüchsen

SKF Nadelhülsen und Nadelbüchsen sind Nadellager mit spanlos gefertigtem, dünnwandigem Außenring. Ihre wesentlichen Merkmale sind die sehr niedrige Querschnittshöhe und die hohe Tragfähigkeit. Eingesetzt werden sie in erster Linie dort, wo die Gehäusebohrungen nicht als Laufbahnen für Nadelkränze ausgeführt werden können und besonders raumsparende und wirtschaftliche Lagerungen angestrebt werden. Sie werden in die Gehäusebohrung eingepresst und sitzen fest. Dadurch können, wenn keine Schultern oder Sprengringe zur axialen Festlegung benötigt werden, die Gehäusebohrungen einfach und kostengünstig gefertigt werden.
Der Außenring aus gehärtetem Stahlblech und der käfiggeführte Nadelkranz bilden eine selbsthaltende Einheit.
Zum umfangreichen SKF Liefersortiment an diesen Nadellagern gehören
  • die Nadelhülsen, die an beiden Seiten offen sind (Bild 1)
  • die Nadelbüchsen, die auf einer Seite geschlossen sind (Bild 2)
  • die vollrolligen Nadelhülsen (Bild 3)
SKF liefert alle Nadelhülsen und Nadelbüchsen ohne Innenring. Die SKF Nadelhülsen und Nadelbüchsen sind normalerweise einreihig ausgeführt. Lediglich die verhältnismäßig breiten Größen haben zwei nebeneinander angeordnete Nadelkränze und ein Schmierloch im Außenring (Bild 4).
SKF logo