Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Ausführungen

Käfige

SKF Nadelhülsen und Nadelbüchsen sind in Abhängigkeit von Lagerreihe, Größe und Ausführung mit einem der in Tabelle 1 aufgeführten Käfige ausgerüstet.

Zweireihige Nadelhülsen und Nadelbüchsen sind mit zwei einreihigen Nadelkränzen ausgerüstet (Bild 1).

Wälzlager-Schmierstoffe beeinträchtigen im Allgemeinen die Käfigeigenschaften nicht. Bei den Käfigen aus PA66 wird die Einsatzmöglichkeit jedoch durch einige Syntheseöle oder Schmierfette auf Syntheseölbasis sowie durch verschiedene Schmierstoffe mit EP-Zusätzen bei hohen Temperaturen beeinträchtigt. Weitere Hinweise zur Eignung von Käfigen finden Sie in den Abschnitten Käfige und Werkstoffe für Käfige.

Abgedichtete Lager

Für Einbaufälle, bei denen eine genügend wirksame Dichtung nicht vorhanden ist oder aus Platzgründen nicht untergebracht werden kann, steht ein Teil der SKF Nadelhülsen und Nadelbüchsen abgedichtet zur Verfügung. Dazu gehören:
  • die einseitig abgedichteten Nadelhülsen mit dem Nachsetzzeichen RS (Bild 2) für Laufbahndurchmesser von 8 mm bis 50 mm.
  • die beidseitig abgedichteten Nadelhülsen mit dem Nachsetzzeichen .2RS (Bild 3) für Laufbahndurchmesser von 8 mm bis 50 mm.
  • die abgedichteten Nadelbüchsen mit dem Nachsetzzeichen RS (Bild 4), für Wellendurchmesser von 10 mm bis 25 mm.

Die integrierten Berührungsdichtungen sind aus Polyurethan (PUR), Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) oder Fluor-Kautschuk (FKM), die unter normalen Betriebsbedingungen das Eindringen von Verunreinigungen und Feuchtigkeit wie auch den Austritt von Schmierfett wirksam verhindern.

In Ergänzung zu den abgedichteten Nadellagern stehen bei SKF noch Radial-Wellendichtringe zur Verfügung, die den Abmessungen der Nadellager angepasst sind. In der Produkttabelle sind die passenden Wellendichtungen, soweit vorhanden, aufgeführt. Ausführliche Informationen über diese Dichtungen enthalten die Produktinformationen unter Dichtungen.

Schmierfette für abgedichtete Nadellager

Die ein- und beidseitig abgedichteten Nadellager werden mit Schmierfett befüllt geliefert. Zum Einsatz kommt ein hochwertiges Lithium-Komplexseifenfett.

Die relativ große Fettmenge lässt lange Schmierfristen für den Axial-Lagerteil erwarten. Die abgedichteten Nadellager empfiehlt SKF mit dem Schmierfett LGWA 2 nachzuschmieren.

Die technischen Daten und Eigenschaften des eingefüllten Initial-Schmierfetts und des zum Nachschmieren empfohlenen Schmierfetts sind in Tabelle 2 angegeben.

ACHTUNG

Die Dichtscheiben aus Fluor-Kautschuk (FKM) geben bei Temperaturen über 300 °C gesundheitsschädliche Gase und Dämpfe ab. Auch nach dem Abkühlen ist der Umgang mit diesen Lagern gefährlich.

Aus diesem Grund sollten die Sicherheitshinweise bezüglich des richtigen Umgangs mit diesem Werkstoff im Abschnitt Werkstoffe für Wälzlager beachtet werden.

Nachschmiermöglichkeiten

Die Nachschmiermöglichkeiten bei den abgedichteten Nadellagern unterscheiden sich in Abhängigkeit von Baureihe und Größe.
Die zweireihigen Nadelhülsen und Nadelbüchsen weisen serienmäßig ein Schmierloch im Außenring auf (Bild 1).
Auf Anforderung können aber auch alle einreihigen Nadelhülsen und -büchsen für Wellendurchmesser ab7 mm mit einem Schmierloch im Außenring geliefert werden (Bild 5).
SKF logo