Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Nadellager-Einzelteile

Nadellager-Innenringe
Nadellager-Innenringe sind auch lose lieferbar. Ihr Einsatz ist dort von Vorteil, wo Nadelkränze, Nadelhülsen oder Nadelbüchsen eingesetzt werden, die Welle aber nicht gehärtet und geschliffen werden kann. Nadellager-Innenringe stehen in zwei Ausführungen zur Verfügung. Es sind dies die:
  • Innenringe der Reihe IR (Bild 1), mit oder ohne Schmierloch, mit oder ohne Bearbeitungszugabe
  • Innenringe der Reihe LR (Bild 2)

Die Innenringe beider Reihen stehen in der Regel in mehreren Breiten je Bohrungsdurchmesser zur Verfügung. Kombinationen mit breiteren Innenringen ermöglichen größere Axialverschiebungen der Welle gegenüber dem Gehäuse oder aber ergeben ideale Anlaufflächen für die Lippen von Berührungsdichtungen (Bild 3).

Alle Innenringe sind, egal ob sie mit fester oder loser Passung auf der Welle angeordnet sind, auf der Welle nach beiden Seiten axial festzulegen, um Axialverschiebungen zuverlässig zu verhindern. An einer Seite können sie gegen eine Schulter auf der Welle abgestützt werden. Auf der gegenüberliegenden Seite können sie entweder mit einen Sicherungsring, einen Abstandsring oder einer Wellenmutter festgesetzt werden.

Reihe IR

Die Innenringe der Reihe IR (Bild 1) sind die SKF Standard-Nadellager-Innenringe. Sie sind aus Wälzlagerstahl gefertigt, gehärtet und geschliffen. Die feinbearbeiteten Laufbahnen sind zu ihren Enden hin mit Abschrägungen versehen. Diese vereinfachen das Zusammenpassen mit dem Nadelkranz bzw. dem Lagerring mit Nadelrollensatz.

Einige Größen der IR Innenringe sind mit einem Schmierloch versehen (Bild 4) Sie haben das Nachsetzzeichen IS1. Innenringe mit zusätzlichen Schmierlöchern sind auf Bestellung erhältlich.

Auf Wunsch fertigen wir Innenringe der Reihe IR mit vorgeschliffener Laufbahn und Bearbeitungszugabe z. Diese Innenringe haben das Nachsetzzeichen VGS. Die Bearbeitungszugabe hängt vom Durchmesser der Innenringlaufbahn ab und ist in Tabelle 1 angegeben. Die Laufbahn dieser Innenringe wird nach dem Einbau fertiggeschliffen, wenn extrem hohe Anforderungen an die Laufgenauigkeit gestellt werden.

Reihe LR

Die Innenringe der Reihe LR (Bild 2) sind aus Wälzlagerstahl gefertigt und gehärtet. Die Bohrung und Lauffläche sind geschliffen. Die Stirnseiten der Ringe sind nicht geschliffen und die Kanten nur gebrochen. Für Anwendungsfälle, bei denen die größere Breiten- und Planlauftoleranz von untergeordneter Bedeutung sind, ergeben sich mit den LR Innenringen besonders preiswerte Lagerungen.

Nadelrollen

SKF Nadelrollen werden aus Wälzlagerstahl gefertigt und haben eine Härte von 58 bis 65 HRC. Sie weisen eine feinstbearbeitete Oberfläche auf. Sie ermöglichen u.a. vollrollige, höchstbelastbare und sehr preiswerte Lagerungen für niedrige Drehzahlen oder Schwenkbewegungen, wenn Welle und Gehäusebohrung als Laufbahnen ausgebildet werden können (→ Laufbahnen auf Wellen und in Gehäusen). Im Vergleich zu Lagern mit Käfig weisen diese kompakten Lagerungen eine sehr hohe Tragfähigkeit auf.

Für Hilfestellungen bei der Auslegung und Berechnung solcher vollrolliger Lagerungen steht der Technische SKF Beratungsservice zur Verfügung.

SKF logo