Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Bezeichnungen der Grundausführung – Speziallager

Die Basisbezeichnung von Speziallagern ist in der Regel die Zeichnungsnummer des Lagers. Diese Zeichnungsnummern sind in der Regel 6- oder 7-stellige Zahlen, die weder die Lagerbauform noch die Größe oder Ausführung benennen.
Lager, deren Konstruktion von der Originalkonstruktion abweicht, haben oft ein Nachsetzzeichen "A" bis "E" oder eine Kombination dieser Buchstaben, beispielsweise "AB" als Ergänzung zur Originalzeichnungsnummer. Das Bedeutung dieser Nachsetzzeichen ist spezifisch für das betreffende Lager und muss in der entsprechenden Zeichnung nachgesehen werden.
In jüngster Zeit erhielten die Zeichnungsnummern ein Vorsetzzeichen Bxxx, wobei "B" für "Lager" steht und die anderen drei Stellen die Lagerbauform angeben. In manchen Fällen wird der vierte Buchstabe weggelassen. Noch jünger ist die Methode, vierstellige Zahlen mit einem Vorsetzzeichen zu kombinieren, das die Lagerbauform angibt und durch einen Bindestrich getrennt ist, z. B. BB1-3001, diese Bezeichnung wird statt der 6- oder 7-stelligen Zeichnungsnummer verwendet.
SKF logo