Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Beschichtungen

Beschichten ist ein bewährtes Verfahren, um Werkstoffe zu verbessern und Lager mit zusätzlichen Eigenschaften für spezielle Anwendungsfälle zu versehen. Zwei von SKF entwickelte Beschichtungsverfahren stehen zur Verfügung und haben sich bereits in vielen Anwendungsfällen erfolgreich bewährt.
Beim NoWear-Verfahren erhalten die Wälzkörper bzw. die Wälzkörper und Innenringlaufbahnen eine reibungsarme Kohlenstoffschicht. Die Beschichtung macht die Lager widerstandsfähiger und z.B. für den Dauerbetrieb unter Mangelschmierbedingungen geeignet. Weitergehende Informationen enthält der Abschnitt NoWear beschichtete Lager.
Bei der SKF Beschichtung INSOCOAT wird in einem Plasmaspritz-Verfahren eine Aluminiumoxidschicht auf die Außenflächen des Außen- bzw. des Innenringes aufgetragen. Die Beschichtung verhindert den Durchgang von Streuströmen und schützt so das Lager und die Nachbarkomponenten. Weitergehende Informationen enthält der Abschnitt INSOCOAT Lager.
Andere Beschichtungen, z.B. Zinkchromatierung, bieten sich an als Alternative zu Lagern aus nichtrostendem Stahl in korrosiver Umgebung, besonders bei einbaufertigen Lagereinheiten.
SKF logo