Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Ausbau von Lagern auf Spannhülse

Kleinere Lager auf Spannhülse und glatter Welle können durch leichte Schläge gegen ein Schlagstück, das gegen die Innenringseitenfläche anliegt und ringsherum geführt wird, von der Spannhülse getrieben werden (Bild 1). Zuvor ist die Hülsenmutter um einige Umdrehungen zu lösen.
Kleinere Lager auf Spannhülse, die auf abgesetzter Welle gegen ein Abstützring eingebaut sind, können mit kräftigen Hammerschlägen auf ein Schlagkappe ausgebaut werden, die gegen die Hülsenmutter angesetzt ist (Bild 2). Zuvor ist die Hülsenmutter um einige Umdrehungen zu lösen.
Der Ausbau von Lagern auf Spannhülse und abgesetzter Welle lässt sich erfahrungsgemäß am einfachsten mit einer Hydraulikmutter bewerkstelligen. Um dieses Verfahren anwenden zu können, muss jedoch ein geeigneter Anschlag für den Kolben der Hydraulikmutter auf der Welle angeordnet werden können (Bild 3). Wenn die Spannhülse mit Ölzuführbohrungen und Ölverteilungsnuten ausgestattet ist, kann der Ausbau mit dem Druckölverfahren weiter vereinfacht werden.
SKF logo