Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Steifigkeit

Die Steifigkeit eines Wälzlagers richtet sich nach der Größe der elastischen Verformung (Federung) des belasteten Lagers. Allgemein ist die Verformung sehr klein und kann vernachlässigt werden. In einigen Fällen jedoch, beispielsweise bei Spindellageranordnungen für Werkzeugmaschinen oder Ritzellagerungen, spielt die Steifigkeit eine Rolle.
Aufgrund der Kontaktbedingungen zwischen den Wälzkörpern und den Laufbahnen haben Rollenlager, z. B. Zylinderrollenlager (Bild 1) oder Kegelrollenlager (Bild 2) eine höhere Steifigkeit als Kugellager. Die Lagersteifigkeit kann durch eine Vorspannung weiter erhöht werden, siehe dazu den Abschnitt Lagervorspannung.
SKF logo