Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Drehzahlen oberhalb der Referenzdrehzahl

Es ist möglich, Lager mit Drehzahlen oberhalb der Referenzdrehzahlen zu betreiben, wenn die Reibung im Lager durch ein Schmiersystem reduziert werden kann, das exakt dimensionierte Schmierstoffmengen abgibt, oder indem die Reibungswärme durch eine Umlaufölschmierung, durch Kühllamellen am Gehäuse oder durch Direktkühlung mit Luftstrom abgeführt wird. Siehe dazu den Abschnitt Ölschmierverfahren.
Eine Erhöhung der Drehzahl über die Referenzdrehzahl hinaus ohne eine dieser Vorsichtsmaßnahmen könnte dazu führen, dass die Lagertemperaturen extrem ansteigen. Eine Erhöhung der Lagertemperatur bedeutet, dass sich die Schmierstoffviskosität verringert und der Schmierfilm schwieriger aufgebaut wird, was zu noch höherer Reibung und weiterer Temperaturerhöhung führt. Wenn gleichzeitig das Betriebsspiel im Lager reduziert wird, weil der Innenring eine höhere Temperatur annimmt, ist letztendlich ein Festfressen des Lagers die Folge. Eine Erhöhung der Drehzahl über die Referenzdrehzahl hinaus bedeutet allgemein, dass die Temperaturdifferenz zwischen dem Innenring und dem Außenring größer als normal ist. In der Regel ist daher ein Lager mit einer Lagerluft von C3 erforderlich, das heißt, einer größeren Lagerluft als normal, und es kann notwendig sein, die Temperaturverteilung im Lager genauer zu untersuchen.
SKF logo