Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Lager der Grundausführung

Die SKF Pendelrollenlager der Grundausführung weisen in Abhängigkeit von der Lagerreihe und -größe unterschiedliche Konstruktionsmerkmale auf:
  • Ausführung CC: Die Lager dieser Ausführung haben zwei Fensterkäfige aus Stahlblech, einen bordlosen Innenring und einen darauf zentrierten Führungsring. Sie sind durch das Nachsetzzeichen CC bzw. C gekennzeichnet. Die großen, durch die Nachsetzzeichen ECC bzw. EC gekennzeichneten Lager weisen eine optimierte innere Konstruktion und damit eine besonders hohe Tragfähigkeit auf (Bild 1)
  • Ausführung CA: Die Lager dieser Ausführung haben einen einteiligen Doppelkammkäfig aus Messing, Halteborde am Innenring und einen auf dem Innenring zentrierten Führungsring. Die Halteborde sichern die Rollen gegen Herausfallen, falls der Innenring beim Einbau oder der Inspektion ausgeschwenkt werden muss. Zur Rollenführung oder zur Aufnahme von Axiallasten werden sie nicht benötigt. Die Lager sind durch das Nachsetzzeichen CA gekennzeichnet. Die großen, durch die Nachsetzzeichen ECA gekennzeichneten Lager weisen eine optimierte innere Konstruktion und damit eine besonders hohe Tragfähigkeit auf (Bild 2).
  • Ausführung E: Die Lager dieser Ausführung haben zwei Fensterkäfige aus Stahlblech, einen bordlosen Innenring und einen losen Führungsring. Bei den Lagern mit Bohrungsdurchmesser d ≤ 65 mm wird der Führungsring auf dem Innenring und bei den Lagern mit Bohrungsdurchmesser d > 65 mm auf den Käfigen geführt. Eine Umfangsnut und drei Schmierlöcher im Außenring sind ebenfalls Bestandteil dieser Lager. Sie sind durch das Nachsetzzeichen E gekennzeichnet. Alle Lager weisen eine optimierte innere Konstruktion und damit eine besonders hohe Tragfähigkeit auf (Bild 3).

Umfangsnut und Schmierbohrungen

Um eine wirkungsvolle Schmierung sicherzustellen, haben SKF Pendelrollenlager eine Umfangsnut und drei Schmierlöcher im Außenring, Nachsetzzeichen W33, bzw. drei Schmierlöcher im Außenring, Nachsetzzeichen W20 (Bild 4). 

  • SKF E Lager (Bild 3) haben standardmäßig eine Umfangsnut und drei Schmierlöcher. Dieses Merkmal ist in der Lagerbezeichnung nicht angegeben (kein Nachsetzzeichen).
  • Abgedichtete Pendelrollenlager haben eine Umfangsnut und drei Schmierlöcher im Außenring, mit Ausnahme der Lager mit dem Nachsetzzeichen W.

Käfige

Der Käfig ist ein wesentliches Konstruktionsmerkmal der SKF Pendelrollenlager. SKF Pendelrollenlager sind in Abhängigkeit von Lagerreihe, -größe und -ausführung mit einem der in Bild 1, Bild 2 und Bild 3 gezeigten Käfige ausgerüstet. Weitere Hinweise zur Eignung von Käfigen finden Sie in den Abschnitten Käfige und Werkstoffe für Käfige.
SKF logo