Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Belastungen


Mindestbelastung

Weitergehende
Angaben
(→ Erforderliche Mindestbelastung)
Catalogue image - Fam - minimum load

Catalogue image - Flub for v n gt or eq 2000

Catalogue image - Flub for v n lt 2000

Berechnung durchführen

In vielen Fällen ist das Eigengewicht der gelagerten Teile bereits höher als die erforderliche Mindestbelastung. Ist dies nicht der Fall, müssen Axial-Pendelrollenlager in der Regel z.B. mit Federn vorgespannt werden.

Wenn die Lager jedoch mit relativ niedrigen Drehzahlen umlaufen, kann auf eine Mindestbelastung verzichtet werden, wenn die in Diagramm 1, dargestellten Voraussetzung gegeben sind.

Beispiel:
Das Lager 29444 E mit einem Außendurchmesser D = 420 mm läuft bei einer Betriebsdrehzahl von 90 min-1. Aus Diagramm 1 ergibt sich, dass keine Mindestbelastung erforderlich ist, da der Schnittpunkt der beiden Linien im grünen. Bereich unterhalb der blauen Begrenzungskurve liegt.
Äquivalente dynamische Lagerbelastung

Weitergehende
Angaben
(→ Äquivalente dynamische Lagerbelastung)
Fr ≤ 0,55 Fa und:
  • wenn die Abweichungen der Welle von der Koaxialität oder dem Rundlauf keinen Einfluss auf die Lastverteilung im Lager haben
    → P = 0,88 (Fa + X Fr)
  • wenn z.B. die Axial-Pendelrollenlager mit einem Radiallager eingebaut sind und Abweichungen von der Koaxialität eventuell die Lastverteilung im Lager beeinflussen können, gilt:
    → P = Fa + X Fr

Im Fall von Fr > 0,55 Fa → empfiehlt es sich, den Technischen SKF Beratungsservice einzuschalten
 
Berechnung durchführen

Äquivalente statische Lagerbelastung

Weitergehende
Angaben
(→ Äquivalente statische Lagerbelastung)
Fr ≤ 0,55 Fa → P0 = Fa + X0 Fr

Fr > 0,55 Fa → Weitere Auskünfte erteilt der Technische SKF Beratungsservice.
 


Symbole

A
Minimallast-Faktor (→ Produkttabelle)
Cr
Lastfaktor
= 1,8 für Baureihe 292
= 2,0 für Baureihe 293
= 2,2 für Baureihe 294

Außendurchmesser des Lagers [mm]
d
Lagerbohrungsdurchmesser [mm]
f0Faktor für Schmierung.

Bei Fettschmierung und bei Ölbadschmierung in Lagerungen mit horizontal angeordneter Welle:
= 3 für Baureihe 292
= 3,5 für Baureihe 293
= 4 für Baureihe 294

Bei Öleinspritzschmierung und bei Ölbadschmierung in Lagerungen mit vertikal angeordneter Welle:
= 6 für Baureihe 292
= 7 für Baureihe 293
= 8 für Baureihe 294
Fam
Mindest-Axialbelastung [kN]
Flub Erforderliche Axialbelastung zur Lösung von Schmierstoffreibung [kN]
Fr
Radialbelastung [kN]
n
Drehzahl [U/Min]

die äquivalente dynamische Lagerbelastung [kN]
P0 
die äquivalente statische Lagerbelastung [kN]
x
Berechnungsfaktor
= 1,1 für Baureihe 292
= 1,2 für Baureihe 293
= 1,3 für Baureihe 294
X0
Berechnungsfaktor
= 2,5 für Baureihe 292
= 2,7 für Baureihe 293
= 2,9 für Baureihe 294
ν
die tatsächliche kinematische Viskosität des Schmierstoffs bei Betriebstemperatur, mm2/s
SKF logo