Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Ausführungen

Hybridlager
Die Ringe von Hybrid-Schrägkugellagern (Nachsetzzeichen HC) bestehen aus Lagerstahl und ihre Wälzkörper aus Siliziumnitrid in Lagerqualität (Keramik). Da Keramikkugeln leichter sind und ein höheres Elastizitätsmodul sowie einen niedrigeren Wärmedehnungskoeffizienten haben als Stahlkugeln, können Hybridkugeln folgende Vorteile bieten:
  • höhere Steifigkeit
  • höhere Drehzahleignung
  • reduzierte Trägheits- und Fliehkräfte im Lager
  • minimierte Spannung an den Wälzkontakten des Außenrings bei hohen Drehzahlen
  • verringerte Reibungswärme
  • niedrigerer Energieverbrauch
  • längere Lager- und Fettgebrauchsdauer
  • weniger anfällig für Gleitreibungsanschmier- und Käfigschäden bei häufigem schnellem Anfahren und Anhalten
  • weniger anfällig für Temperaturschwankungen im Lager
  • genauere Einstellung von Vorspannung/Spiel

Nähere Angaben zu Siliziumnitrid entnehmen Sie dem Abschnitt Werkstoffe für Lagerringe und Wälzkörper.


Abgedichtete Lager

Die meisten gängigen Lager können beidseitig mit integrierten Dichtungen versehen werden (Vorsetzzeichen S). Die Dichtung bildet einen extrem engen Dichtspalt mit der Innenringschulter (Bild 1), weshalb die Drehzahleignung nicht beeinträchtigt wird.

Die stahlblechverstärkten Dichtungen bestehen aus öl- und verschleißfestem Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR). Auf Anfrage sind auch Lager mit Dichtungen aus Fluor-Kautschuk erhältlich. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Abschnitt Dichtungswerkstoffe.

Abgedichtete Lager werden serienmäßig mit einem niedrigviskosen Premiumfett auf Esterölbasis und mit einem Dickungsmittel aus Lithiumseife befüllt. Die Fettmenge füllt ca. 15 % des Raumes im Lager aus. Der Temperaturbereich des Fetts beträgt –55 bis +110 °C. Auf Anfrage sind die Lager auch mit anderen Fetten erhältlich. Weitere Auskünfte erhalten Sie vom Technischen SKF Beratungsservice.

Im Vergleich zu Lageranordnungen mit offenen Lagern und externen Dichtungen bieten abgedichtete Lager eine ganze Reihe von Vorteilen, u. a.:

  • potenziell längere Lagergebrauchsdauer
  • längere Instandhaltungsintervalle
  • kleineren Lagerbestand
  • reduzierte Verunreinigungsgefahr des Schmierstoffs bei Einbau und Betrieb

Abgedichtete Lager sind auf Lebensdauer geschmiert. Sie dürfen deshalb vor dem Einbau nicht über 80 °C erwärmt oder ausgewaschen werden. Zum Anwärmen eines abgedichteten Lagers vor dem Einbau ist ein Induktions-Anwärmgerät zu verwenden. Das Lager sollte dann unmittelbar eingebaut werden, um die Zeit zu minimieren, in der das Lager hohen Temperaturen ausgesetzt ist. Informationen zur Aufbewahrungszeit abgedichteter Lager entnehmen Sie dem Abschnitt Aufbewahrungszeiten von abgedichteten Lagern.


Direkte Öl-Luft-Schmierung
Einige Anwendungen mit sehr hohen Drehzahlen erfordern offene Lager der Reihen 719 D und 70 D, 719 E und 70 .. E und 719 B und 70 .. B, um mit einer minimalen Ölmenge direkt durch die Außenringe geschmiert zu werden.

Auf Anfrage sind Lager mit zwei Schmierbohrungen in den Außenringen erhältlich. Außerdem sind Lager mit einer Umfangsnut bzw. mit einer Umfangsnut und zwei Umfangsnuten für O-Ringe erhältlich, einschließlich O-Ringen zum Abdichten der Lagergehäusebohrung (Bild 2). Die Abmessungen dieser Ausführungen sind in der Produkttabelle aufgelistet.


Lager aus NitroMax-Stahl
Die Ringe herkömmlicher Hybrid-Schrägkugellager der Reihe „Super-Precision Bearings“ bestehen aus Wälzlagerstahl. Hybridlager sind jedoch auch mit Ringen aus NitroMax-Stahl (Vorsetzzeichen V) erhältlich – einer neuen Generation stickstoffreichen Edelstahls. Lagerringe aus diesem Material sind besonders korrosionsbeständig, verschleißfest, ermüdungsbeständig und elastisch mit einem hohen Härtegrad und hoher Schlagfestigkeit.

Die kombinierten Vorteile von NitroMax-Stahlringen und Kugeln aus Siliziumnitrid erhöhen die Lagerleistung erheblich. Hierdurch können die Lager, je nach Schmierung, bis zu dreimal länger laufen als herkömmliche Hybridlager.

Diese Lager eignen sich insbesondere für sehr anspruchsvolle Anwendungen wie Hochgeschwindigkeits-Bearbeitungszentren und -Fräsmaschinen, bei denen hohe Drehzahlen, Steifigkeit und lange Lagerlebensdauer von ausschlaggebender Bedeutung für den Betrieb sind.

Nähere Angaben zu Siliziumnitrid, Wälzlagerstahl und Keramik entnehmen Sie dem Abschnitt Werkstoffe für Lagerringe und Wälzkörper.

SKF logo