Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Äquivalente Lagerbelastungen

Bei der Bestimmung der äquivalenten Lagerbelastung für vorgespannte Schrägkugellager ist die Vorspannung zu berücksichtigen. Je nach Betriebsbedingungen lässt sich die axiale Komponente der Lagerbelastung Fa für ein Lagerpaar in O- oder X-Anordnung näherungsweise mit den folgenden Gleichungen bestimmen.

Radial belastete Lagerpaare, Einbau mit fester Passung:

Radial belastete Lagerpaare, mit Federn vorgespannt:

Axial belastete Lager, Einbau mit fester Passung

Axial belastete Lagerpaare, mit Federn vorgespannt:

Hierin sind


Fa=axialer Lastanteil [N]
Gm=Vorspannung im eingebauten Lagerpaar [N] (s. Preload in mounted bearing sets)
Gsprings=Vorspannung durch die Federn [N] (bei Spindelanwendungen müssen sich die federbelasteten Lagerringe axial frei bewegen können)
Ka=auf die Lageranordnung wirkende externe Axialkraft [N]

SKF logo