Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Kennzeichnung von Lagern und Lagersätzen

Alle Hochgenauigkeits-Schrägkugellager der Reihe „Super-Precision Bearings“ haben mehrere Kennzeichen an den Außenseiten der Ringe (Bild 1):
  1. SKF Marke
  2. Komplette Lagerbezeichnung (Kurzzeichen)
  3. Herstellungsland
  4. Herstellungsdatum (kodiert)
  5. Abweichung des mittleren Außendurchmessers ∆Dm [µm] und Position der maximalen Unrundheit des Außenrings
  6. Abweichung des mittleren Bohrungsdurchmessers ∆Dm [µm] und Position der maximalen Unrundheit des Innenrings
  7. Markierung auf Druckrichtung, geprägt
  8. Seriennummer (nur Lagersätze)
  9. V-Zeichen (nur bei zusammengepassten Lagersätzen)

Abgedichtete Lager sind ähnlich gekennzeichnet.

V-Zeichen

Ein V-Zeichen an der Außenseite der Außenringe von zusammengepassten Lagersätzen gibt an, in welcher Richtung die Lager eingebaut werden müssen, um die korrekte Satzvorspannung einzustellen.

Das Zeichen gibt ebenfalls an, in welcher Richtung der Lagersatz bezogen auf die Axialbelastung einzubauen ist. Das V-Zeichen sollte in die Richtung zeigen, in der die Axialbelastung auf den Innenring wirkt (Bild 2). Wirken die Axialbelastungen in beide Richtungen, muss das V-Zeichen in die Richtung der stärkeren der beiden Belastungen zeigen.

SKF logo