Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Gestaltung der Lagerungen

Empfohlene Wellen- und Gehäusepassungen

Bei Hochgenauigkeits-Axial-Radial-Zylinderrollenlagern der Reihe „Super-Precision Bearings“ sollten die Sitze in Gehäusen und auf Wellen gemäß den folgenden Toleranzklassen gefertigt werden:

Genauigkeit von Lagersitzen und Anlageflächen

Ein Hochgenauigkeits-Axial-Radial-Zylinderrollenlager der Reihe „Super-Precision Bearings“ kann nur dann eine hohe Laufgenauigkeit und niedrige Betriebstemperaturen bieten, wenn seine Anschlussteile mit einem ähnlich hohen Präzisionsgrad gefertigt werden.

Empfehlungen für geometrische Toleranzen und Oberflächenrauheit sind in folgenden Abschnitten zu finden:

Bei Einhaltung der empfohlenen Toleranzen für Wellen- und Gehäusedurchmesser im Verhältnis zu den Toleranzen für Lagerbohrungs- und Außendurchmesser kommt es zu einer Übergangspassung mit Tendenz zum Spiel. In manchen Fällen kann jedoch entweder für den Innen- oder den Außenring des Lagers eine feste Passung entstehen. Ist dies der Fall, nimmt die Vorspannung am Radialrollensatz zu – ebenso wie die Kontaktbelastung, die Reibung und die Reibungswärme.
Zur Optimierung der Betriebsbedingungen und der Laufgenauigkeit von Anwendungen mit rotierendem Innenring, sollte die Passung zwischen Welle und Innenring lose sein und nahezu null betragen. Bei rotierendem Außenring sollte die Passung zwischen Außenring und Gehäuse nahezu null betragen.
Zur Erzielung dieser möglichst losen Passung an einer Welle bietet SKF Axial-Radial-Zylinderrollenlager mit Abnahmeprotokoll. Das Abnahmeprotokoll umfasst die gemessene Abweichung vom Nenndurchmesser der Innenringbohrung und die gemessene Abweichung von der Nennhöhe des Lagers sowie die gemessene Laufgenauigkeit.

Bohrungen für Befestigungsschrauben

Welle und Gehäuse von Axial-Radial-Zylinderrollenlagern müssen mit Gewindebohrungen für Befestigungsschrauben versehen sein. Ausführliche Informationen über Abstand und Gewindegröße entnehmen Sie der Produkttabelle. An den Halteschrauben und Demontagegewinden sind keine Befestigungsschrauben erforderlich.
Lager NRT 80 A ist mit je 12 Befestigungsschrauben an Innen- und Außenring zu befestigen. Bei diesem Lager befinden sich Halteschrauben und Demontagegewinde zwischen den Bohrungen für die Befestigungsschrauben, mit einem gleichmäßigen Abstand und einem Winkel von 120°.
SKF logo