Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Radialluft

SKF Hochgenauigkeits-Zylinderrollenlager der Reihe Super-precision mit der Genauigkeit SP werden serienmäßig mit der Radialluft C1 gefertigt (kein Nachsetzzeichen).
Lager der Reihen N 10 und NN 30 sind auf Wunsch auch mit einer speziellen, reduzierten Radialluft lieferbar (kleiner als C1), falls Betriebsspiel oder Vorspannung nach dem Einbau möglichst niedrig sein sollen. Auskünfte zur Lagerluft und Produktverfügbarkeit erteilt der Technische SKF Beratungsservice.
Lager der Toleranzklasse SP, insbesondere Lager der Reihe NNU 49, sind auch mit einer Radialluft größer als C1 erhältlich. Bei der Bestellung ist die erforderliche Lagerluft im Nachsetzzeichen anzugeben:
  • SPC2 für Lagerluft größer als C1
  • CN für normale Lagerluft größer als SPC2
  • C3 für Lagerluft größer als Normal
Die Werte für radiale Lagerluft sind in Tabelle 1 angegeben. Sie entsprechen ISO 5753-1:2009 (außer SPC2) und gelten für nicht eingebaute Lager bei Messlast 0. Der Wert für die radiale Lagerluft SPC2 weicht von der genormten C2-Luft ab. Der Lagerluftbereich ist reduziert und in Richtung der Untergrenze verschoben.
Um die erforderliche radiale Lagerluft zu erzielen, sind die Ringe der Einzellager werkseitig zusammengepasst, mit derselben Kennzeichnungsnummer markiert und in der Regel im gleichen Karton verpackt. Vor dem Einbau ist sicherzustellen, dass die Nummern an beiden Ringen übereinstimmen. Eine Fehlpaarung kann dazu führen, dass die Lagerluft im eingebauten Zustand abweicht und dass die Lager nicht mehr ihre Leistungsmerkmale erreichen.
SKF logo