Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Einbau eines Lagers der Reihe NN 30 K mit einer Messlehre der Reihe GB 30

Für den Einbau eines Lagers der Reihe NN 30 K empfiehlt SKF die Verwendung einer GB 30 Messlehre, einer Messuhr und geeigneter Hydraulikwerkzeuge, um das Lager auf seinen Sitz aufzutreiben. Für das Druckölverfahren zum Lagerausbau sollten bestimmte Vorkehrungen getroffen werden
(→ Vorkehrungen für den Ein- und Ausbau). Beim Einbau wird meist folgendermaßen vorgegangen:
  1. Einbau des Außenrings
    • Gehäuse anwärmen und Außenring aufschieben.
  2. Einstellen der Messlehre
    • Gehäuse und Außenring auf Umgebungstemperatur abkühlen lassen. Eine Messuhr am Laufbahndurchmesser ansetzen und die Anzeige auf null stellen (Bild 1).
    • Die Messuhr in die Mitte der Messzone der GB 30 Lehre schieben (Bild 2). Die GB 30 Messlehre mit Stellschraube einstellen, bis die Messuhr auf null steht (minus Korrekturwert für GB 30 laut Bedienungsanleitung).
    • Mit der Stellschraube den Innendurchmesser der GB 30 um die gewünschte Vorspannung vergrößern bzw. um die gewünschte Lagerluft reduzieren. Dann die GB 30 Messlehre auf null stellen. Diese Einstellung muss während des Einbaus immer gleich bleiben.
  3. Einbau des Innenrings (Probe)
    • Den kegeligen Wellensitz leicht einölen und den Innenring mit Rollenkranz aufschieben, bis die Lagerbohrung guten Kontakt mit ihrem Sitz hat.
    • GB 30 mit der Stellschraube aufweiten, über dem Rollensatz ausrichten und Stellschraube so einstellen, dass die Messuhr den Rollensatz berührt (Bild 3).
    • Den Innenring mit Rollenkranz zusammen mit der Messuhr weiter auf den Sitz schieben, bis Null angezeigt wird. Der Innenring ist jetzt für die geforderte Vorspannung bzw. Lagerluft eingestellt.
    • Messuhr mit Stellschraube aufweiten und vom Rollenkranz ziehen.
  4. Einbau des Innenrings (Endposition)
    • Den Abstand zwischen Lagerstirnseite und Wellenanlauffläche mit Messblöcken bestimmen (Bild 4). Messung an mehreren Stellen wiederholen, um Genauigkeit zu kontrollieren und Fluchtungsfehler auszuschließen. Die Differenz zwischen den Einzelmessungen darf nicht größer sein als 4 μm.
    • Einen vorbereiteten Abstandsring auf die gemessene Breite schleifen.
    • Innenring entfernen, Abstandsring einsetzen und Innenring wieder aufschieben, bis er fest am Abstandsring sitzt.
    • GB 30 Messuhr über dem Rollensatz ausrichten (wie vorstehend beschrieben), Stellschraube lösen. Sobald die Anzeige wieder auf null steht, ist der Innenring korrekt ausgerichtet. Messuhr entfernen und Innenring mit geeigneter Befestigungstechnik festsetzen.
SKF logo