Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Kegellehrringe GRA 30

SKF Kegellehrringe der Reihe GRA 30 (Bild 1) werden zur Kontrolle kegeliger Wellensitze für Zylinderrollenlager der Reihe NN 30 K verwendet. Wellensitze für Lager der Reihen NNU 49 BK und N 10 K können ebenfalls mit einem Kegellehrring der Reihe GRA 30 überprüft werden.
Kegellehrringe der Reihe GRA 30 werden für Schrägschultern mit d ≤ 200 mm angeboten. Für Schultern mit d > 200 mm empfiehlt SKF die Verwendung eines Kegelmessgerätes, da Kegellehrringe für d > 200 mm aufgrund ihres Gewichts nur schwer zu beherrschen wären.

Messoptionen

Kegellehrringe der Reihe GRA 30 werden hauptsächlich zur Bestimmung der Lage kegeliger Sitze gegenüber einer Bezugsoberfläche auf einer Welle eingesetzt. Die Bezugsfläche eines GRA 30 Lehrrings liegt auf der Seite seines großen Bohrungsdurchmessers. Die Bezugsoberfläche auf der Welle ist entweder vor oder hinter der Skalenfläche des Lehrrings. Mit GRA 30 Kegellehrringen kann auch kontrolliert werden, ob die Mittellinie des kegeligen Sitzes rechtwinklig zur Bezugsoberfläche auf der Welle steht. Dazu wird an verschiedenen Stellen am Umfang der Abstand zwischen der Bezugsfläche auf dem Lehrring und der Bezugsoberfläche auf der Welle gemessen.
Formabweichungen des Kegels lassen sich mit blauem Farbstoff erkennen.

Abmessungen kegeliger Sitze

SKF empfiehlt für Lager der Reihe NN 30 K die Ausführung kegeliger Sitze entsprechend den Angaben in der Produkttabelle. Bei Verwendung anderer Abmessungen oder Lagerreihen sollte die Referenzlänge Bc immer größer sein als Bb, die Breite des Zwischenrings (→ Produkttabelle). Das ist erforderlich, weil das Lager weiter nach oben auf den Sitz getrieben wird als der Lehrring (je nach geforderter Lagerluft bzw. Vorspannung). Daher ist die Referenzbreite immer größer zu wählen als die Breite des Zwischenrings. Die Differenz sollte mindestens der Differenz Bc – Bb entsprechen (→ Produkttabelle).
SKF logo