Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Werkstoff

Leistungsvermögen und Zuverlässigkeit von Wälzlagern werden im hohen Maße durch die Werkstoffe bestimmt, aus denen die einzelnen Teile gefertigt sind. Typische Auswahlfaktoren für das Material von Lagerringen und Wälzkörpern sind der Härtegrad, die Ermüdungsfestigkeit im Wälzkontakt, die Schmierbedingungen (sauber oder verunreinigt) und die Maßstabilität der Lagerkomponenten. Für die Wahl des Käfigmaterials spielen Reibung, Belastungen, Temperaturen, Massenkräfte und u. U. auch die chemische Einwirkung durch Schmierstoffe, Schmierstoffzusätze, Lösungsmittel und Kühlmittel eine Rolle.
Auch in Wälzlager integrierte Dichtungen können erheblichen Einfluss auf Leistung und Zuverlässigkeit des Lagers haben. Ihre Werkstoffe müssen über einen großen Temperaturbereich beständig gegenüber Oxidation (Alterung), Verschleiß und Chemikalien sein.
SKF verfügt über die Kompetenz und die Möglichkeiten um unterschiedlichste Werkstoffe verarbeiten, behandeln oder auch beschichten zu können. Die SKF-Anwendungstechniker können Sie bei der Auswahl der Lager, Käfige und Dichtungsmaterialien unterstützen, die für Spezialanwendungen am besten geeignet sind.
SKF logo