Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Schmierung

Die Wahl eines geeigneten Schmierstoffs und eines geeigneten Schmierverfahrens hängt in erster Linie von den Betriebsbedingungen wie der erforderlichen Drehzahl oder der zulässigen Betriebstemperatur ab. Andere Faktoren wie Schwingungen, Belastungen und die Schmierung benachbarter Komponenten, wie Getriebe, können sich jedoch ebenfalls auf den Auswahlprozess auswirken.
Da für den Schmierfilm zwischen Wälzkörpern und Laufbahnen nur eine sehr geringe Menge Schmierstoff benötigt wird, setzt sich bei Spindellagerungen zunehmend die Fettschmierung durch. Bei einer angemessenen Fettschmierung sind die hydrodynamischen Reibungsverluste klein und die Betriebstemperaturen fallen entsprechend niedrig aus. Werden jedoch hohe Drehzahlen verlangt, ist eventuell die Ölschmierung vorzuziehen, da Schmierfett unter diesen Bedingungen nur eine kurze Gebrauchsdauer hat. In der Regel wird eine Ölschmierung mit einem Öl-Luft-Schmiersystem oder einem Ölumlaufschmiersystem gewährleistet, das außerdem den Vorteil einer Kühlung bietet.
SKF logo