Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Kurvenrollen der Baureihe KR

Kurvenrollen KR sind mit Nadelrolle und Rollenkranz ausgestattet. oder auch vollrollig ausgeführt sein (Bild 1).Letzterer ist zu erkennen am Zeichen V, das dem Basiskennzeichen folgts. Der besonders dickwandige Außenring wird über den festen Bund am Bolzen und eine aufgepresste Seitenscheibe axial geführt.
Bei den Kurvenrollen der Ausführung KR und KR . B (Bild 2) bilden der Außenring mit dem Bund bzw. der Seitenscheibe enge Spaltdichtungen.
KR Kurvenrollen sind auch mit beidseitigem Axialgleitring aus Polyamid 66 erhältlich, zu erkennen am Nachsetzzeichen PPA (Bild 3, Bild 4 und Bild 5), PPSKA (Bild 6) oder PPXA. In radialer Richtung bildet der Gleitring mit dem Außenring eine schmale Labyrinthdichtung zum Schutz gegen grobe Verunreinigungen. Die Gleitscheiben haben eine angeformte Dichtlippe und wirken wie eine schleifende Axialdichtung, die das eingefüllte Fett sicher zurückhält. Sie reduzieren die Gleitreibung zwischen Außenring und Anlaufflächen und lassen die Kurvenrollen kühler laufen, was sich günstig auf die Fettgebrauchsdauer auswirkt.
Kurvenrollen mit Axialgleitscheiben können höhere Axialkräfte aufnehmen als die gleichgroßen Kurvenrollen ohne diese Gleitscheiben. Axialbelastungen werden durch Schräglauf oder Verkippungen im Betrieb hervorgerufen.
Bei KR Kurvenrollen der Größen 16 und 19, entweder ohne Nachsetzzeichen oder mit Nachsetzzeichen PPA, befindet sich im Kopf des Bolzens ein Schlitz, über den der Bolzen bei der Montage mit einem Schraubendreher festgehalten werden kann. Die Bundseite ist außerdem noch mit einer Bohrung versehen, in die, je nach Bedarf, ein Einschlag-Schmiernippel oder ein Verschlussdeckel eingesetzt werden kann (→ Zubehör). Beide Größen stehen bei SKF wahlweise auch mit einem Innensechskant auf der Bundseite zur Verfügung. Diese sind beidseitig mit den Axialgleitscheiben ausgerüstet und gekennzeichnet mit dem Nachsetzzeichen PPSKA (Bild 6).
Bei den KR Kurvenrollen ab Größe 22 sind die Bolzen auf der Bund- und Gewindeseite mit je einem Innensechskant (Bild 2) zum Gegenhalten bei der Montage versehen. Auf beiden Seiten sind in den Innensechskantbohrungen noch Schmierbohrungen zur Aufnahme von Einschlag-Schmiernippeln eingebracht. Ab Größe 35 sind die Schmierbohrungen auch zur Aufnahme von Zentralschmieradaptern geeignet (→ Zubehör).
SKF logo